Flüchtlings-Camp

Seit den Herbstferien ist die Sporthalle unserer Schule  zur Notunterkunft für Flüchtlinge geworden. Der größte Teil des Schulhofs ist mit einem Zaun abgeteilt und zum „Flüchtlingscamp“ geworden.
Nur zwei „Gänge“ führen noch zum Eingang der Schule, und man hört immer mal ein paar Stimmen von der anderen Seite des Zauns.
So sieht es im Herst 2015 aus: