Home » Unsere Arbeit

Neueste Beiträge

Archive

Unsere Arbeit

Die Förderschule an der Lessingstraße ist eine von zwei Förderschulen im Landkreis Wittmund. Beide Förderschulen – die eine am Standort Wittmund, die andere am Standort Stadt Esens- verfügen über die Förderbereiche „Lernen“ und „Geistige Entwicklung“. Der Einzugsbereich der Schule an der Lessingstraße umfasst die Stadt Wittmund sowie die Gemeinde Friedeburg. Dementsprechend gibt es eine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit den Schulen von Wittmund und Friedeburg:

 

– Grundschule Finkenburg mit den Standorten Wittmund (Stadt)

und Willen

– Grundschule Piet-Mondrian in Burhafe

– Grundschule Wittmund-Süd mit den Standorten Leerhafe

und Ardorf

– Grundschule Carolinensiel

– Grundschule Friedeburg mit den Standorten Wiesede und Marx

– Grundschule Sonnensteinschule Horsten

– Grundschule Reepsholt

 

– HRS „Altes Amt Friedeburg“

– KGS Alexander-von-Humboldt-Schule Wittmund

– Berufsbildende Schulen Wittmund

 

Als Förderzentrum unterstützt die Schule an der Lessingstraße  die oben genannten Schulen mit Ausnahme der BBS in der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf vor Ort. Unsere Kolleginnen und Kollegen sind im Rahmen von Inklusion intensiv in die pädagogische Arbeit an den Grundschulen und weiterführenden Schulen eingebunden.

 

Was wir schon erreicht haben und wo wir stehen:

  • Vielfältige Zusammenarbeit zwischen den Schwerpunktbereichen „Lernen“ und „Geistige Entwicklung“ in AGs, Projekten, bei Feiern und Ausflügen („Wir sind eine Schule“)
  • Wir arbeiten permanent am guten Arbeits- und Sozialklima im Kollegium als Voraussetzung für ein gutes Sozial- und Arbeitsklima in der Schülerschaft.
  • Aufgrund der hohen Gewichtung vom Arbeits- und Sozialverhalten findet eine gute Vorbereitung auf die Anforderungen der Berufsbildenden Schulen und Werkstätten statt.
  • Intensive berufspraktische Vorbereitung in Form verschiedener Praktika, zum Teil in Block -, zum Teil in Tagesform, ergänzt durch den traditionellen (seit 1983!) Berufsschultag von Klassen aus den Bereichen Lernen und Geistige Entwicklung.
  • Im Rahmen der Inklusion Intensive Zusammenarbeit mit den Grundschulen des Einzugsbereiches, gewachsen aus den „Koop“- Anfängen in Niedersachsen in den 80-er Jahren.
  • Intensiver, z.T. langjähriger Austausch und Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Schulen in den Nachbarregionen
  • Ganztagsbeschulung im Bereich Geistige Entwicklung
  • Offene Ganztagsbeschulung im Bereich Lernen
  • Ergotherapeutische, logopädische und physiomotorische Förderung
  • Heilpädagogisches Reiten für die Bereiche Geistige Entwicklung und Lernen
  • Projekt „Schüler kochen für Schüler“ im Rahmen der Ganztagsmittagsversorgung. Hochwertige, schmackhafte Mittagessen sind für 1,20€ erhältlich.
  • Cafeteria – Abschlussstufe GE
  • Trainingswohnung – Wohnen erlernen im Bereich Geistige Entwicklung
  • Schülerfirma „De Holtdüwels“
  • 10. Klasse mit dem Ziel des Hauptschulabschlusses
  • Intensive Theaterarbeit
  • „Coolnesstraining“ in Zusammenarbeit mit dem Präventionsrat Harlingerland
  • Kooperation mit dem sozialpädagogischen Mobilen Beratungs- und Unterstützungssystem ESE des Präventionsrates
  • Eine aktive Schülervertretung (SV) wirkt nachhaltig an der Weiterentwicklung der Schule mit.
  • Es findet eine intensive Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus, Elternhaus und Schule statt.

Anstehende Termine

  • 29.05. 07:40 – 30.05. 13:10
    Mündliche Prüfungen
  • 31.05. 16:15 – 18:00
    Neuer Termin: Gesamtkonferenz / im Anschluss Schulvorstand-Sitzung
  • 07.06. – 09.06.
    Theater-Vorstellungen
  • 07.06. 14:15 – 16:00
    Zeugniskonferenzen Abschluss-Klassen
  • 12.06. 14:00 – 17:00
    Zeugniskonferenzen