Unser Schulvormittag

Unser Vormittag

Die verlässliche Grundschule garantiert allen SchülerInnen einen Schulvormittag von täglich fünf Zeitstunden. Während dieser Zeit findet sowohl Unterricht als auch Betreuung statt. Im ersten Schuljahr erhalten die SchülerInnen 20 Unterrichtsstunden, im zweiten Schuljahr 22 Wochenstunden und im dritten und vierten Schuljahr je 26 Stunden pro Woche.

1.1       Stundenplan

 

7.30 – 8.00 Uhr Offener Unterrichtsbeginn
8.00 – 8.45 Uhr 1. Stunde 1. Unterrichtsblock
8.45 – 9.25 Uhr 2. Stunde
9.25 – 09.55 Uhr Frühstückspause und Hofpause
09.55 – 10.40 Uhr 3. Stunde 2. Unterrichtsblock
10.40 – 11.25 Uhr 4. Stunde
11.25 – 11.50 Uhr Hofpause
11.50 – 12.35 Uhr 5. Stunde 3. Unterrichtsblock
12.40 – 13.25 Uhr 6. Stunde

 

Ergänzungen zum Stundenplan: Die Betreuungsstunden finden nach Möglichkeit in den Randstunden statt. Die 3. und 4. Klassen haben jeweils einmal wöchentlich eine 6. Unterrichtsstunde. An unserer Schule verzichten wir bewusst auf eine Schulglocke, die das Ende jeder Unterrichtsstunde anzeigt. Dies ist eine pädagogische Entscheidung, um während der Unterrichtsblöcke flexibel arbeiten zu können und uns an den Bedürfnissen der Kinder und ihrem Lernrhythmus anstatt am 45-Minuten-Takt zu orientieren. Lediglich zum Schulbeginn um 7.55 Uhr und das Ende der Hofpausen wird mit einem Klingelzeichen deutlich gemacht.

 

In den Unterrichtsblöcken wechseln sich verschiedene Phasen ab:
–         Freiarbeit

–         gelenkte Lernphasen

–         Spielphasen

–         Gruppenarbeit

–         Partnerarbeit

–         Einzelarbeit

–         Fördereinheiten

–         Entspannungsphasen

–         Bewegungsphasen

–         Werkstattunterricht

–         Stationenlernen

   Offener Unterrichtsbeginn

Die Kinder haben die Möglichkeit, sich vor Unterrichtsbeginn in ihren Klassenräumen aufzuhalten. Dort können sie sich nach Absprache mit den LehrerInnen mit selbst gewählten bzw. mit vorher abgesprochenen Aufgaben, Lernangeboten oder Spielen beschäftigen.

 

Pausen

 

Die Frühstückspause   Die Kinder frühstücken gemeinsam gemütlich in den Klassen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, in der Schule Getränke zu bestellen.

Die Hofpause

Auf dem Schulhof befinden sich unterschiedliche Bewegungsangebote, zum Beispiel ein Bolzplatz, Sandkiste, Kletterbäume, Basketballkörbe, Rutsche, Karussell und verschiedene Balanciergeräte. Zusätzlich können sich die Kin-der in der Spieleausleihe Kleingeräte zum Spielen ausleihen. Neu hinzugekommen sind nun eine große Kletterpyramide und eine Sechseckschaukel .

 

 

Rituale

 

Rituale sind für Kinder wichtig. Sie strukturieren sowohl den Schultag, als auch die Schulwoche und geben den Kindern somit Sicherheit.

 

Der Erzählkreis

 

Der Morgenkreis leistet einen wirkungsvollen Beitrag zur ganzheitlichen Erziehung. Jeden Montag in der 1. Stunde treffen sich die Kinder einer Klasse im Erzählkreis. Dieser findet im Klassenraum statt und bietet den Kindern die Möglichkeit, von Erlebnissen des Wochenendes zu berichten. Dabei lernen sie angemessenes Gesprächsverhalten in einer Gruppe, trainieren das freie Erzählen ebenso wie das Berichten und können eigene Gedanken, Gefühle, Sorgen und Ideen mitteilen. Er schafft einen Übergang von der freien Zeit zur mehr gebundenen Zeit des Unterrichts.

 

Der Klassenrat

 

Der Klassenrat ist Teil des Klassenlehrerunterrichts und findet in der Regel zum Ende einer Woche statt. Er wird in der Vorklasse bzw. im ersten Schuljahr eingeführt und dauert ca. eine Schulstunde. Hier können positive Erfahrungen miteinander, aber auch Probleme und Konflikte untereinander angesprochen werden. Auch können Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung gemacht oder eigene Ideen vorgestellt werden. Die Themenbereiche des Klassenrats sind loben, regeln, fragen, vorschlagen und vorstellen.

 

Positive pädagogische Aspekte des Klassenrats sind unter anderem

–          Stärkung der Ausdrucks- und Argumentationsfähigkeit

–          Verbesserung der Fremd- und Selbstwahrnehmung

–          Verantwortung tragen und übernehmen lernen

–          Kooperationsfähigkeit ausbilden

–          Konfliktlösungsstrategien kennen lernen

–          demokratische Verhaltensweisen einüben

–          Stärkung des Gruppengefühls

 

 

Das Forum

 

Im Forum, der einmal wöchentlich stattfindenden Versammlung aller Schüler-Innen der Findorffschule, haben Klassen, Kleingruppen und einzelne Kinder die Gelegenheit, ihre Arbeits- oder Lernergebnisse vor einer großen Gruppe vorzustellen. Es können geübte oder selbst erdachte Lieder, Gedichte, Ge-schichten, Texte, Tänze, Sketche etc. vorgetragen werden. Das Forum wird abwechselnd von Kindern der einzelnen Klassen moderiert. Diese Veranstaltung dauert nicht länger als 45 Minuten und soll

 

–          das Gemeinschaftsgefühl unserer Schüler entwickeln,

–          soziales Verhalten fördern,

–          den Kindern die Möglichkeit geben, Sicherheit im Auftreten vor großen Gruppen zu erwerben, und

–          einen Einblick gewähren in Themen und Arbeitsergebnisse der anderen Klassen.

Internetauftritt der Grundschule Findorffschule in Osterholz-Scharmbeck