Händlerin der Worte

Händlerin der Worte

von Emma (3n), Reporter-AG

Am Mittwoch, den 05.09.2017 sahen wir das Theaterstück „Händlerin der Worte“.

Wir waren in der Turnhalle Reislingen Süd-West. Die Schauspielerin sang viele schöne Lieder.

Sie spielte eine Buchstabenverkäuferin. Es gab viele schöne Worte, aber auch schlechte oder zerbrochene.

Wir haben gelernt, dass Worte verletzen, reparieren und sehr fröhlich machen können. Ihre Lieblingswörter waren Traum und Schokolade.

Ihre guten Wörter wurden gestohlen und wir sammelten sie wieder auf und schickten sie zu ihr.

„Am witzigsten fand ich das Popo-wackeln. Traurig war, dass ihr die guten Worte gestohlen wurden.“ (Hugo, 3n)

„Ich fand die Lieder toll“ (Jaqueline, 3n)

„Mir hat besonders gut gefallen, dass wir mitgesungen haben. Das Lied hieß ‚Denk daran, weiter kommt man nur mit Höflichkeit‘.“ (Cara, 3n)

„Ich fand das Fluch-Lied am besten, weil witzige Flüche oder Sprüche dabei waren.“(Maya, 3n)

„Ich fand das Fluch-Lied auch am besten, es waren lustige Worte wie z. B.  ‚vergammelte Gurke, verschimmeltes Brot‘.“ (Maxi, 3n)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.