Grundschule Marienwerder – Schule am Wald

Die Grundschule Marienwerder liegt idyllisch am Stadtrand von Hannover zwischen Leineauen und Klosterwald. Die Kinder haben auf dem großen waldnahen Gelände viel Platz zum Spielen und Möglichkeiten, sich frei zu entfalten.

 

Mit fünf bis sechs Klassen sind wir eine sehr individuelle und familiäre Schule, in der jeder jeden kennt. Durch die überschaubare Anzahl an Klassen und Schülern, haben wir die Möglichkeit eine besondere Nähe und Bindung zu den Schülern aufzubauen.

Wir nehmen die Individualität jedes Einzelnen wahr und geben emotionale Zuwendung.

Motivationsförderung und positive Verstärkung sind uns in Bezug auf Persönlichkeitsentwicklung und Leistung sehr wichtig.

Wir berücksichtigen den Entwicklungsstand der Schülerinnen und Schüler und nutzen spielerisches Tun, sinnliche Erfahrung und handlungsorientiertes Material in der Unterrichtsarbeit.

Wir setzen uns dafür ein, die Kinder zu einem angemessenen Umgang mit der Natur anzuleiten und sie zu einem umweltgerechten Handeln zu erziehen.

 

Neben dem Unterricht im Klassenverband prägen auch Projekt- und Freiarbeit sowie das Lernen an Stationen den Unterrichtsalltag. Sozialformen wie Partner- und Gruppenarbeit werden eingesetzt. Besonders an der GS Marienwerder sind die einmal wöchentlich stattfindenden Workshops. Diese decken ein breites Interessenspektrum ab und werden von Ehrenamtlichen geleitet. Die Kinder können beispielsweise zwischen folgenden Workshops wählen: „Arbeiten mit Ton“, „Strom“, „Märchen“, „Nähen“, „Bewegen und Entspannen“ und viele mehr. In Projekten, die sich am Schulnamen orientieren, wird den Kindern die Natur als Lebensgrundlage näher gebracht. Beispielsweise durch Waldtage, Projekttage „Wasser“, die Teilnahme an der „aha-Müllaktion“ oder das Ausbrüten von Küken.

Comments are closed.