Mathe-Olympiade

P1080134 Alle warten ganz gespannt.

P1080135 Die Aufgaben und Ergebnisse waren mit Fotos der rauchenden Elternköpfe auf den Pinnwänden ausgestellt.

An unserer Schule fand am 11. Februar zum 8. Mal die Mathe-Olympiade statt. Nicht nur 58 Kinder knobelten am Vormittag für eine Stunde an kniffligen Aufgaben, am Abend traten auch elf Eltern und zwei ehemalige Schülerinnen zum Wettstreit an, denn es hieß wieder: „Kinder gegen Eltern“. Dabei haben die Eltern im Grunde die gleichen Aufgaben wie die Viertklässler, allerdings teilweise mit höherem Schwierigkeitsgrad und mit einer Viertelstunde weniger Zeit. Da musste man z.B. erklären, wie man nur mit einem 5-l-Eimer und einem 3-l-Eimer einen Liter oder vier Liter Wasser genau abmessen kann – ohne weitere Hilfsmittel! Da rauchten schon mal die Köpfe!

Von den Erstklässlern siegte Pablo Gewert vor Jannik Völling und Emma Koch. Aus den zweiten Klassen gingen Pine Luise Pfau, Jasper Bockelmann, Noomi Mennerich und Lisa-Marie Häusler als Sieger nach Hause. Im 3. Schuljahrgang belegten Christian Niebuhr, Karoline Koch und Daniel Hoffmann die ersten drei Plätze. Michel Hanse siegte vor Maike Hoppe und Kjell-Ove Boyken aus den vierten Klassen. Von den Eltern gingen Herr Schulz, Herr Pfau, Herr Schulz und Herr Koch als Sieger hervor. Alle Teilnehmer ernteten bei der Siegerehrung kräftigen Applaus und wurden mit einer Urkunde geehrt.

P1080137

Die Platzierten der Schülerinnen und Schüler treffen sich am 8. März mit den Siegern von acht anderen Grundschulen zur zweiten Runde der Mathe-Olympiade bei uns in der Roscher Schule.