Schulrituale

Schulleben an der Grundschule Rosche

 Der Schulbesuch an der Grundschule Rosche wird geprägt durch verschiedene, wiederkehrende gemeinsame Veranstaltungen.

Das Schuljahr beginnt mit der Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler: nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der St. Johannis-Kirche gibt es eine kleine Feier zur Begrüßung mit kleinen Darbietungen älterer SchülerInnen. Danach gehen die Klassen mit ihren LehrerInnen in vorbereitete Klassenräume, während die Eltern in der Pausenhalle vom Elternverein umsorgt werden.

Am 11. November ist der St.-Martins-Gottesdienst mit Laternen-Umzug durchs Dorf, begleitet vom Spielmannszug o.ä., inzwischen Tradition geworden. In den Wochen davor werden Laternen gebastelt. Als Abschluss der Veranstaltung, die wieder mit Unterstützung des Elternvereins stattfindet, gibt es Kinderpunsch und Gebäck.

Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern, jeweils am Montag nach den Adventssonntagen, stimmt die SchülerInnen auf die Weihnachtszeit ein.

Der Besuch einer Theateraufführung in der Vorweihnachtszeit ist seit vielen Jahren Tradition an unserer Schule – für viele Kinder ein ganz besonderes Erlebnis.

Höhepunkt des Schuljahres ist die gemeinsame Weihnachtsfeier in der Turnhalle an einem der letzten Nachmittage vor Ferienbeginn. Alle teilnehmenden Klassen sowie einige Arbeitsgemeinschaften tragen zum Gelingen des Nachmittags bei – mit Liedern, Flötenstücken oder kleinen Theateraufführungen.

Die Faschingsfeier am Rosenmontag steht ganz im Zeichen närrischen Tuns. Sowohl in der Klassengemeinschaft als auch mit anderen Klassen zusammen in der Turnhalle wird an diesem Tag ausgelassen gefeiert.

Die Abschiedsfeier für die 4. Klassen bildet den Abschluss des Schuljahres: eine fröhliche Feier, zu der verschiedene Klassen und Arbeitsgemeinschaften ihren Beitrag leisten.

Weitere regelmäßig stattfindende Veranstaltungen

Die Bundesjugendspiele im Juni/Juli stellen den sportlichen Aspekt des Schullebens in den Vordergrund. Zusätzlich nehmen (fast) alle Kinder am Lauf teil, um das Sportabzeichen zu erlangen. Im Jahr 2008 sponserte die Sparkasse die Erlangung des Sportabzeichens, wobei die Grundschule Rosche den 3. Platz errang und einen Geldpreis in Höhe von 4.000 Euro in Empfang nehmen durfte. Im Jahr 2009 erzielten wir den 1.Platz und erhielten 2000 Euro zur freien Verfügung. Im Jahr 2012 belegten wir den 2. Platz und erhielten 1.500 Euro.

Beim ADAC- Fahrradturnier stellen die SchülerInnen alljährlich der Klassen 3 und 4 nicht nur ihre Sicherheit und Geschicklichkeit auf dem Fahrrad unter Beweis, sondern müssen auch ihre Kenntnisse im theoretischen Bereich nachweisen.

Die Mathe-Olympiade ist ebenfalls zu einer festen Größe im Lauf des Schuljahres geworden. Im Jahre 2014 wurde sie zum achten Mal an der Grundschule Rosche durchgeführt, zeitgleich mit mittlerweile zehn anderen Grundschulen des Landkreises Uelzen. Dieses wird im Jahr 2014 auch wieder bei uns an der Grundschule Rosche stattfinden.

Am Vormittag beweisen SchülerInnen (freiwillig) ihre Denkfähigkeit und am Abend etliche Eltern, deren Teilnehmerzahl erfreulich zugenommen hat. Eine gemeinsame Siegerehrung stellt die besten Mathematiker vor, die sich einige Tage später in einer schulübergreifenden Runde mit den SchülerInnen der anderen teilnehmenden Schulen messen müssen. Auch hier erzielten in den vergangenen Jahren Schüler/Innen unserer Schule vordere Plätze.

Ein Lesetag im Herbst soll die Freude am Lesen fördern. Der Klassenverband ist aufgelöst und jedes Kind hat die Wahl zwischen mehreren Buchvorstellungen, wobei auch kreativ zum vorgestellten Buch gebastelt wird.

Evtl. wird dieser Vormittag durch eine Autorenlesung ergänzt. Auch Prominenz aus der Gemeinde wurde schon als Vorleser gewonnen.

Der Vorlesewettbewerb findet alljährlich wenn möglich zum „Tag des Buches“ am 23. April statt. Im Vorhinein wurden in den Klassen die drei besten Vorleser ermittelt, die nun jahrgangsweise miteinander in Wettbewerb treten. Der/ die beste Vorleserin der 4.Klassen nimmt am Kreisentscheid teil.

In der alljährlich wiederkehrenden Projektwoche lernen unsere SchülerInnen Unterricht anderer Art kennen. Der Klassenverband ist aufgelöst und sowohl in Rosche als auch in den Außenstellen Stöcken und Rätzlingen finden interessante Projekte ihre Teilnehmer. Hierbei werden auch Angebote außerschulischer Anbieter wahrgenommen, so waren  z.B. in 2006 ein Zirkusprojekt oder in 2009 die „Miniphänomenta“ zu Gast. In 2008 wurde zum Thema „Gesunde Ernährung“ auch eine Klasse der Berufsbildenden Schulen einbezogen. Im Schuljahr 2009/10 beschäftigten wir uns passend zur Fußball – WM mit „Afrika“. Im Schujahr 2013/14 stand unsere Projektwoche unter dem Motto: „So bunt ist unsere Welt“.

Die Teilnahme an der Fußballturnieren der Grundschulen (Jungen, Mädchen) des Landkreises ist vor allem für die begeisterten Fußballspieler unserer Schule von großer Bedeutung, leider können nur acht Kinder können teilnehmen.

Der Malwettbewerb der Volksbank spornt vor allem die kleinen Künstler unter unseren SchülerInnen an.

Neben diesen regelmäßig stattfindenden Vorhaben nehmen wir auch spontan Angebote außerschulischer Anbieter wahr, z.B. Kinderkonzerte, „Der Maler“, „Der singende Hans“ u.w.m.

Vorhaben im Klassenverband

Zu den Vorhaben im Klassenverband zählen Klassenfahrten/Wandertage und das Aufsuchen außerschulischer Lernorte wie zum Beispiel:

–       Salzmuseum Lüneburg

–       Burg Bad Bodenteich

–       Zoo / Tierpark

–       Bauernhof (Kartoffelernte)

–       Archäologisches Zentrum Hitzacker

–       Landwirtschaftsmuseum Hösseringen

–       Museum Schloss Holdenstedt

–       Hundertwasserbahnhof

–       Planetarium

–       Mühlenmuseum Suhlendorf

–       Samtgemeindeverwaltung

–       Mülldeponie

–       Feuerwehr

–       u.v.a.m.

 

Rituale im Klassenverband

Die Rituale im Klassenverband stimmt jede Lehrkraft nach ihren persönlichen Vorstellungen auf ihre jeweilige Klasse ab. Dazu gehören u.a.:

–       die morgendliche Begrüßung

–       die Verabschiedung am Mittag

–       die Verteilung der Klassenämter

–       das Aufstellen am Bus

–       die Vergabe von Belohnungen

–       Türchen öffnen am Adventskalender

–       Nikolaussäckchen/Adventskalendergeschenk

–       das gemeinsame Frühstück

–       das Einüben von Gedichten, Stücken, Tänzen, Liedern für Feiern.