Sportgala 2018

dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
hdr
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav
dav

 

 

Auch in diesem Jahr stellten Frau Grimm und die Viertklässler wieder eine vielfältige Sportgala auf die Beine. Alle Kinder dachten sich während der Sportstunden selbstständig kleine sportliche Showeinlagen aus und trugen diese eigenverantwortlich dem großen Publikum aus Eltern und Mitschülern vor. Dabei wurde sowohl der Ablauf, als auch der Auf- und Abbau von den Kindern alleine bewältigt. Frau Grimm moderierte die Veranstaltung. Vom Sporttheater bis hin zu akrobatischen Übungen wurden viele Facetten des Sportbereichs dargeboten.  Der letzte Tag des ersten Schulhalbjahres wurde somit stimmungsvoll und abwechslungsreich versüßt ! Vielen Dank!!

Tolle Leistungen beim Heureka Wettbewerb

Beim diesjährigen Heureka Wettbewerb (Thema Naturwissenschaft) haben folgende Kinder beeindruckende Leistungen erzielt:

Jonathan Körber (3a), Otto Brinkmann (3b), Hardy Konway (4a), Anik Reeker (4b), Lisa Plagge (4c), Theo Hannak (4b). Weitere Preisträger, die leider nicht anwesend sein konnten:

Justus Mazzega (3a), Tjorben Pioch (4a)

Die Urkunden und Preise gibt es gleich nach den Zeugnisferien!

Herzlichen Glückwunsch!!!

dav

 

Nachträgliches Weihnachts-Theaterstück

dav

Da unsere pädagogische Mitarbeiterin und Leiterin der Theater-AG Frau Hindersmann vor Weihnachten erkrankt war, führte die Theater-AG ihr Stück über den falschen Weihnachtsmann nun nachträglich auf. Auch im Januar war es noch spannend, den kleinen Wichteln dabei zuzusehen, wie sie dem falschen Weihnachtsmann und seinen Gehilfen auf die Schliche kommen und am Ende doch noch ein schönes Weihnachtsfest feiern können. Allen Akteuren noch einmal einen großen Applaus für ihr tolle Leistung!

Energiemanager

Unsere Energiemanager

Bei unserem Treffen zum Jahresabschluss ging es vor allem um das Gas Kohlenstoffdioxid, das auch Kohlendioxid oder COgenannt wird.

COgibt es sowieso in unserer Luft, da es ganz natürlich auf unserer Erde vorkommt.

Es ist farblos, also unsichtbar, und in geringen Mengen für uns Menschen nicht schädlich.

Für Pflanzen, wie Bäume, ist es sogar sehr wichtig, da sie dieses Gas für ihr Überleben brauchen. Die Pflanzen geben bei der Verarbeitung von  CO2   Sauerstoff ab, den wir Menschen unbedingt zum Atmen brauchen.

Schwierig wird es, wenn zu viel CO2  in unserer Luft ist, denn dann wird es auf der Erde zu warm. Dadurch entstehen an manchen Orten große Probleme. Zum Beispiel schmilzt das Polareis am Nord- und Südpol und dann steigt der Meeresspiegel, was weitere Probleme bringt.

Jeder von uns kann aber mithelfen, dass nicht so viel COin die Atmosphäre kommt:

Zu Fuß gehen oder Fahrrad fahren ist besser, als mit dem Auto zu fahren oder gar mit dem Flugzeug zu fliegen.

Wegen der Transportwege, die viel Treibstoff brauchen, ist es besser, Nahrungsmittel zu essen, die aus unserer Nähe kommen. Weniger Fleisch zu essen, hilft auch.

Außerdem kann jeder darauf achten, weniger Strom zu verbrauchen (Licht aus, weniger elektrische Geräte benutzen, Ökostrom verwenden usw.).

Unsere Energiemanager kennen sich da schon ganz gut aus und berichten euch bald wieder, wie wir besser auf die Erde aufpassen können!

Macht mit! 🙂

(Text: Frau Grimm)

Skipping hearts

Skipping Hearts  

Was haben die Füße mit dem Herzen zu tun? Ganz viel – wie die Klasse 4a bewies.

Britta Szypulski von der Deutschen Herzstiftung war bei uns in der Rückertschule zu Gast, um mit tollen Übungen und Formationen aus der Sportart Rope Skipping (profes­sionelles Seilspringen) zu zeigen, mit wie viel Spaß wir durch Hüpfen unser Herz großartig trainieren können.

Gleich am Anfang zeigte sich, dass die Kinder der 4a schon wussten, dass Bewegung für ein gesundes Herz ganz wichtig ist. Viel Bewegung – viel Sauerstoff – viel Gutes für den Herzmuskel! Ganz einfach!

Also ran ans Seil! In drei Stunden stellte Britta Szypulski mit den Kindern ein attraktives kleines Programm zusammen, das sie anschließend den anderen vierten Klassen vorführ­ten. Im Beat zur Musik sprangen dann über 60 Kinder und brachten die Turnhalle zum Be­ben.

Damit das Vergnügen nicht nur einmalig ist, bekommt die Rückertschule jetzt eine vielfälti­ge Seilspringausrüstung im Klassensatz und hat schon ein nächstes Treffen geplant. Dar­über hinaus bieten mehrere Vereine in Osnabrück diese Sportart an.

Denn: Schnelle Füße – gesundes und fröhliches Herz!

Text: Katja Grimm

 

Rückertschüler singen das Steckenpferdlied beim diesjährigen Steckenpferdreiten

Auch in diesem Jahr ritten unsere Viertklässler beim traditionellen Steckenpferdreiten auf ihren selbstgebauten Steckenpferden los, um an den westfälischen Frieden zu erinnern. Sie waren gut an ihren weißen Papierhüten mit den bunten Streifen zu erkennen. Eine besondere Ehre war es in diesem Jahr für unsere Schüler, beim Neustädter Rathaus an der Johanniskirche zu Beginn das Steckenpferdlied anstimmen zu dürfen. Da der Regen während der Dauer des Umzugs Nachsicht mit den Kindern hatte, kamen alle trocken und gut gelaunt am Marktplatz an. Nach der Übergabe der obligatorischen süßen Brezel wurde vor dem Rathaus noch ordentlich gesungen und gefeiert, bis das farbenprächtige Feuerwerk gegen 19 Uhr das unvergessliche Spektakel beendete.

Frühblüher-Pflanzaktion

Am letzten Mittwoch im Oktober traf sich die gesamte Rückertschulgemeinschaft auf der Grünfläche vor der Rückertschule. „Bewaffnet“ waren alle Kinder mit Blumenzwiebeln, Gummihandschuhen und Gartenwerkzeugen…auf der Rasenfläche markierten zahlreiche Hula-Hoop-Reifen die Pflanzstellen. Die Kinder gingen eifrig ans Werk und brachten mehrere hundert Blumenzwiebeln unter die Erde, manchmal mit der Schaufel, zur Not auch mit bloßen Händen…dabei wurden auch etliche Regenwürmer bestaunt und untersucht. Insgesamt war es eine schöne Aktion und alle Beteiligten freuen sich schon auf die bunten Blumeninseln im Frühjahr. Allen Eltern sei an dieser Stelle herzlich für die Blumenzwiebel-Spenden gedankt!!

Aulastunde vor den Herbstferien

Am 29. September 2017 fand sich unsere Schulgemeinschaft im Musikraum ein, um die beliebte Aulastunde abzuhalten. Höhepunkt war der Bildervortrag der 4. Klassen über die stattgefundene Klassenfahrt nach Spiekeroog. Die Kinder erzählten Anekdoten und Wissenswertes rund um die tollen Tage und die jüngeren Klassen hörten gebannt zu.

Anschließend sangen die Kinder noch mit Frau Dee ihren Klassenfahrtssong: „In einen Harung jung und schlank zwo drei vier….“

Weiterhin stellte sich die Schülervertretung unter Leitung von Frau Grimm vor.

Die Energiemanager gaben wertvolle Tipps zum umweltbewussten Umgang mit unserem Strom oder Wasser.

Natürlich durften auch die Geburtstagskinder nicht fehlen, die mit einem Ständchen geehrt wurden.