Impulsiv, gestresst, aber immer sympathisch – das ist Waldi

Waldemar Krause während des Einzuges in den Neubau

Jeder an der Ernst-Reuter Schule Pattensen kennt ihn – Waldi. Befragte Schüler beschrieben ihn als amüsant, gut gelaunt und lautstark. Er ist meist gestresst und hat immer was zu tun. Man sieht ihn meistens durch das Schulgebäude hetzend und schimpfend, trotzdem wirkt er sympathisch.

Continue reading Impulsiv, gestresst, aber immer sympathisch – das ist Waldi

„Genieße und nutze jeden Tag, du weißt nie, was die Zukunft bringt!“

Karsten Oppermann

Laute, spielende und fröhliche Kinder im Freizeitbereich der KGS Pattensen und mittendrin – Karsten Oppermann. Andere würden die Betreuung der Jugendlichen als Stress und Anstrengung bezeichnen, doch für Herrn Oppermann ist das ein großartiger Teil seines Jobs. Allerdings ist dies nicht seine einzige Aufgabe als Sozialpädagoge an der Ernst-Reuter-Schule und vor allem ist nicht jedem klar, welcher Typ Mensch überhaupt hinter Karsten Oppermann steckt. Continue reading „Genieße und nutze jeden Tag, du weißt nie, was die Zukunft bringt!“

Die Waschmaschinentänzerin

Juliette bei der Deutschen Meisterschaft

Strahlend gibt sie ihre Entschuldigung bei ihrer Klassenleitung ab, denn ihr nächster Tanzwettbewerb steht schon wieder vor der Tür. Als eine gute Tänzerin darf Juliette ausnahmsweise auch mal früher aus dem Unterricht. Sie ist eine sehr begeisterte Hip-Hop Tänzerin, die schon bevor sie überhaupt richtig laufen konnte vor der laufenden Waschmaschine stand und zu ihren Geräuschen tanzte. Continue reading Die Waschmaschinentänzerin

Ein Leben wie in amerikanischen Filmen

Lea beim Neujahrsempfang in der KGS Pattensen
Lea beim Neujahrsempfang in der KGS Pattensen

Es ist früh am Morgen, als die damals 15 jährige Lea sich am Flughafen von ihren Eltern verabschiedet. Die Trennung fällt ihr schwer, doch sie ist zugleich neugierig und gespannt auf die nächsten zehn Monate in La Habra, einer Vorstadt von Los Angeles. Der Flug geht fast 12 Stunden und wird jedoch sehr entspannend werden, da sie in der Buisness Class sitzt. Angekommen in Amerika wird sie freundlich von ihrer Gastfamilie empfangen.

Continue reading Ein Leben wie in amerikanischen Filmen

Auditorium bleibt vorerst geschlossen – Konzept fehlt noch

Das leere Auditorium

Neunt- und Zehntlklässler gehen genervt am leeren Auditorium vorbei auf dem Weg in ihre Pause. Man sieht ihnen ihre Unlust auf der Suche nach Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten deutlich an. Auch in den Mittagspausen herrscht Leere im Auditorium. Im Sommer sind das Rausgehen und die Pausen draußen zu verbringen kein Problem, doch was passiert an schlechten Wettertagen und im Winter?

Continue reading Auditorium bleibt vorerst geschlossen – Konzept fehlt noch

„Selten ist so viel in solcher Dichte ausgedrückt worden!“

„Adressat Unbekannt“

Der Briefroman „Adressat Unbekannt“, geschrieben von Kathrine Kressmann Taylor, erschien zum ersten Mal 1938 in den USA. Mittlerweile wird er im Verlag „Atlantik“ veröffentlicht. Das Buch umfasst ca. 60 Seiten und kostet neu 9 €. Jeder ab dem jugendlichen Alter kann den Roman lesen. Vorteilhaft dabei ist es, mit dem geschichtlichen Hintergrund der Handlung etwas vertraut zu sein.

Continue reading „Selten ist so viel in solcher Dichte ausgedrückt worden!“