Winterzeit ist Gilmore Girls Zeit

Das jährliche Gilmore Girls Gucken ist bei mir eine Tradition geworden. Die liebevollen und humorvollen, aber auch skurrilen Charaktere machen die Serie spannend und gleichzeitig lustig.

 

Gilmore Girls ist eine US-amerikanische Drama- und Comedyserie die seit dem Jahr 2000 im amerikanischen Fernsehprogramm läuft. Die 1. Staffel lief im deutschen Fernsehen im Jahr 2004.

In der Serie handelt es sich um das chaotische Leben der alleinerziehenden Mutter Lorelei Gilmore und um ihre jugendliche Tochter Rory, die zusammen in einer fiktiven Kleinstadt in Connecticut leben. In ihrem Leben dreht es sich ums Erwachsenwerden, die Liebe, Familie und Konflikte. Als Mutter und Tochter, aber auch als beste Freundinnen schlagen sie sich mit Humor und auch Niederschlägen zusammen durchs Leben. In ihrer Serie sind die beiden für ihre aufgedrehte Art und ihre schnellen Dialoge bekannt, was die beiden aber sehr sympathisch macht und die Serie sehr anschaulich.

Bis 2007 liefen jährlich alle 7 Staffeln im Free-TV, danach gab es lange Zeit keine neuen und die Staffeln wurden oft wiederholt. Doch dann hieß es auf einer Website im Internet, Ende 2016 solle die neue Revival-Staffel „A Year in the Life“  veröffentlicht werden. Die Staffel beinhalte vier neue Folgen in Filmlänge, welche jeweils in vier verschiedenen Jahreszeiten spiele(Winter, Frühling, Sommer, Herbst). Beispielsweise spielt die 1. Folge im Winter, dort wird deutlich wie sehr Lorelai und Rory den Winter lieben und wie sehr sie mit ihm verbunden sind, denn Lorelai kann den Schnee riechen.

Seit vielen Jahren werden bei mir jährlich alle Staffeln zum Beginn des Winters zu Hause geguckt, passend zur Serie. Ich kann alle Staffeln wirklich nur weiterempfehlen, denn durch die Höhen und Tiefen im Leben der beiden wird es nie langweilig.

 

R.Gdm

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.