Die Glückszahl 3 bei „Jugend debattiert“

Regionalfinale Altersgruppe II

Am 05.02.2018 fand das Regionalfinale von „Jugend debattiert“ statt. Neben Chiara Grönig aus der 9G3 und Johannes Lorenz aus der 10G3 von der Ernst-Reuter-Schule Pattensen waren auch noch andere Schüler aus der Robert-Bosch-Gesamtschule, dem Gymnasium Alfeld und selbstverständlich auch Schüler der Gastgeber, dem Gymnasium Andreanum aus Hildesheim dabei.

Regionalfinale Altersgruppe I

Das Regionalfinale ist die dritte Runde beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“, der jährlich in vielen Schulen und unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten „ausdebattiert“ wird. Bevor die beiden also in Hildesheim antreten konnten, mussten Chiara und Johannes erst in der Klasse und dann beim Schulfinale gewinnen. Das haben sie geschafft und als Schulsieger waren sie automatisch für die nächste Runde in Hildesheim qualifiziert. Dort traten sie in der jeweiligen Altersgruppe (8. und 9. Klasse bzw. 10. und 11. Klasse) gegen die anderen Schüler an.

Bei Chiara wurde über die Frage, ob die Videoüberwachung an Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden soll, debattiert. Dabei erreichte sie den 3. Platz. Auch Johannes konnte sich bei der Debatte über ein Diesel-Fahrverbot in stark belasteten Großstädten über Platz 3 freuen.

Auch Ihr könnt, wenn Ihr Interesse und Freude am debattieren habt, bei „Jugend debattiert“ mitmachen, da unsere Schule auch 2018 wieder vor hat an diesem interessanten Wettbewerb teilzunehmen. Fragt einfach Eure Politiklehrer oder am besten die bisherigen Teilnehmer. Auf unserer Schulhomepage könnt Ihr außerdem im Bereich „Projekte“ erfahren, wer unsere bisherigen Schulsieger waren.

Text: M.Rvk Bild: Claudia Bank

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.