Preisverleihung des JuniorenPressePreises 2017 – Niedersachsens beste Schülerzeitungen ausgezeichnet

Gewinner des JuniorenPressePreises stehen fest

Hannover – Am Sonnabend, den 3. März 2018 haben sich 200 Gäste im Verlagsgebäude der Heise Gruppe zur feierlichen Preisverleihung des JuniorenPressePreises versammelt. Dort wurden die besten Schülerzeitungen Niedersachsens aus dem Jahre 2017 ausgezeichnet.

Gewertet wurden neben der journalistischen Qualität der Zeitungen auch die Abwechslung und Vielfalt stilistischer Ausdrucksformen, sowie formale Richtigkeit und Layout. Dabei wurden unter den Einsendungen folgende Gewinner ermittelt:

Berufsbildenden Schulen 

1. Platz: „Reflex“ – BBS Aurich, Aurich
2. Platz: „BBS Times“ – BerufsbildendeSchulen am Schölerberg, Osnabrück

Förderschulen 
1. Platz: „Der Schulchecker“ – Schulen der GPS, Varel
2. Platz: „Mersi-News“ – Franz-Mersi-Schule, Hannover
3. Platz: „Affenstarke Schülerzeitung“ – Förderschule KME Aurich, Aurich

Grundschulen
1. Platz: „Der Schülerbote“ – Grundschule Lehre, Lehre
2. Platz: „Schülerfloh“ – Grundschulen Varel, Varel
3. Platz: „Durchblick“ – Grundschule Hanstedt, Hanstedt

Gymnasien
1. Platz: „SchollZ“ – Geschwister-Scholl-Gymnasium Berenbostel, Garbsen
2. Platz: „Spargel“ – Erich-Kästner-Gymnasium, Laatzen
3. Platz: „Kaktus“ – Lothar-Meyer-Gymnasium, Varel

Realschulen
Platz: „Aber Hallo“ – Oberschule Nordenham, Nordenham
Platz: „Watch Out“ – Lindenschule Buer, Melle
Platz: „Siegfrieds Bote“ – Nibelungen-Realschule, Braunschweig

Online (für alle Schulformen)
1. Platz: „SchollZ“ – Geschwister-Scholl-Gymnasium Berenbostel, Garbsen
2. Platz: „Schülerexpress“ – Grundschule Nienstädt, Nienstädt
3. Platz: „Yellow Post“ – IGS Roderbruch, Hannover

Der Hauptsponsor ist in diesem Jahr Heise Medien.

„Wir sind begeistert, mit welchem Engagement Schülerinnen und Schüler neben ihrem Schulalltag erste Erfahrungen im Journalismus und im Bereich Medienkompetenz sammeln. Als Medienhaus, das für hochwertigen und unabhängigen Journalismus bekannt ist, unterstützen wir die Verleihung des JuniorenPressePreises sehr gern“, sagt Ansgar Heise, Geschäftsführer der Heise Gruppe.

Auch in diesem Jahr zeigte sich Stefan Schnieder, Geschäftsführer der Schlüterschen Verlagsgesellschaft, die als Sponsor die Kategorie „Online“ unterstützt, beeindruckt von der redaktionellen Themenvielfalt: „Eine Online-Redaktion bedeutet aufgrund ihrer Komplexität viel Anstrengung für alle Beteiligten. Die Schüler haben auch in diesem Jahr großartige Arbeit geleistet. An ihren Projekten wird ihr Fachwissen durch die große Spannbreite an Themen und ihrer crossmedialen Aufbereitung deutlich. Wir als Medienunternehmen stellen uns jeden Tag aufs Neue der Herausforderung qualitativ hochwertigen redaktionellen Content mit dem passenden Bild- und Videomaterial zu ergänzen und über viele unterschiedliche Medienkanäle zu verbreiten. Daher erhalten die Jungredakteure für ihre hervorragenden Leistungen unsere Anerkennung.“

Neben den Schülerzeitungsredaktionen waren auch Gäste aus Politik, Medien und Wirtschaft der Einladung zur VNJ-Jahresveranstaltung gefolgt. Die zahlreichen Sponsoren des Projektes haben erneut eine Ausrichtung des JuniorenPressePreises ermöglicht.

In der Pause wurde für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt und Interessierte konnten in der Medienmeile alles über den Verband der Niedersächsischen Jugendredakteure e.V. und ihre Arbeit erfahren und sich über Schülerzeitungen austauschen. Darüber hinaus lud die c’t-Redaktion zu einem Rundgang durch ihre Testlabore ein und bot einen exklusiven Einblick in ihr Arbeitsumfeld.

Die Gewinner sind automatisch für den bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder qualifiziert und setzen sich dort gegen Konkurrenzpublikationen aus dem gesamten Bundesgebiet durch.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.pressepreis.de oder unter www.vnj.de.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.