Emotionen und Epochen – Portraits erforschen mit dem digitalen Zeichenstift

Am Herzog-Anton-Ulrich-Museum findet ein interessantes Kunstprojekt für Schulklassen statt. An Tablets werden Portraits gezeichnet. Die Möglichkeiten des Tablets wie das Zoomen und Editieren und das Erstellen von Selfies ermöglichen einen anderen Zugang zu den Kunstwerken. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem Leibnitz-Institut für Wissensmedien und der Universität Tübingen statt. Weitere Informationen finden sie in diesem Flyer: 2017-11-30 Flyer Digitales Zeichnen im Museum_final

Weitere Informationen und Anmeldung erfolgen über diese Emailadressen:

s.nommensen@3landesmuseen.de

l.kastner@iwm-tuebingen.de

Dieser Beitrag wurde unter Berufsbildende Schulen, Grundschulen, Konzepte, Lernen mit Notebooks, Lernen mit Tablets, Lernen mit Ultrabooks, Mobiles Lernen, Schulen, Sek I, Sek II, Unterricht veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.