Preisverleihung Braunschweiger Filmklappe 2017

Preisverleihung der 10. Braunschweiger Filmklappe im C1 Cinema Braunschweig

Siegerteam der Kategorie GS/ KiTa von der Grundschule Destedt mit Laudator U.Schäfer (stellvertretender Landrat des Landkreises Wolfenbüttel)

Braunschweig, 20.10.2017

Im Rahmen des „Braunschweig International Film Festival“ wurden dieses Jahr zum zehnten Mal die Preisträger der „Braunschweiger Filmklappe“, dem Schülerkurzfilmwettbewerb unserer Region geehrt. Neben Braunschweig konnten auch Schülerinnen und Schüler aus Salzgitter und den Landkreisen Peine, Wolfenbüttel, Hildesheim und Goslar ihre Filme in den Wettbewerb einreichen.

In diesem Jahr waren es insgesamt 26 Beiträge, an denen 242 Schülerinnen und Schüler mitgewirkt haben. Der erste Preis in jeder Kategorie bekommt 200€ und wird automatisch für die Niedersachsenfilmklappe qualifiziert, zweite Plätze haben Kinokarten für die gesamte Crew bekommen und Sonderpreise erhielten ein Preisgeld von 100€. Hier sind die Preisträger der Braunschweiger Filmklappe 2017:

Kategorie Grundschule/KiTa:

  1. Preis „Gold ist doch nur dideldum“ Grundschule Destedt (LK Wolfenbüttel)
  2. Preis „Luigi der Büchergeist“ Grundschule Bebelhof (Braunschweig)

Sonderpreis -Dokumentation- „Woher kommt die Milch?“ RTL Kinderhaus im CJD Braunschweig

Kategorie 5.-7. Klasse:

  1. Preis „RKS X-Superheldenschule“ Robert-Koch-Schule Clausthal-Zellerfeld (LK Goslar)
  2. Preis „Die Gang“ Gymnasium am Silberkamp (Peine)

Kategorie 8.-10. Klasse:

  1. Preis „sarah“ Kranich-Gymnasium (Salzgitter)
  2. Preis „Der Sündenbock“ Gymnasium am Silberkamp (Peine)

Sonderpreis -Dialog & Requisite- „Exsecratio Nymphae – Der Fluch der Nymphe“ Gymnasium Groß Ilsede (LK Peine)

Kategorie Sek. II / BBS:

  1. Preis „Ein Happy End“ Wilhelm-Gymnasium (Braunschweig)
  2. Preis „MIA“ Gymnasium am Silberkamp (Peine)

Sonderpreis -Ästhetik- „Der Panther“ Gymnasium Gaußschule (Braunschweig)

Der Einsendeschluss für die Braunschweiger Filmklappe 2018 ist -wie jedes Jahr- der 15. September. Die Kurzfilme von maximal 15 Minuten Länge können im Unterrichtszusammenhang oder aber auch privat entstehen. Genauere Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen gibt es auf filmklappe.com oder in Ihrem Medienzentrum. Dort bekommen Sie auch Filmequipment zum Ausleihen, Beratungstermine auf Anfrage und demnächst einige Fortbildungen zum Thema Film.

Ansprechpartner für Filmprojekte in Schulen:

Michael Zientek (Medienpädagogischer Berater des NLQ für die Stadt Braunschweig)

Dieser Beitrag wurde unter Filmbildung, Schulen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.