Weihnachten in der Internationalen Klasse

weihn 4

Am 15. Dezember luden die 21 Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse ihre Stammklassen in ihren Klassenraum ein und hießen diese „Herzlich willkommen“. preview.php

Sie hatten Poster zum Thema „Weihnachten oder andere Feste in meinem Heimatland“ vorbereitet und beantworteten Fragen zu ihren Ländern. Original polnische Piroggen wurden gereicht sowie einige Snacks. In entspannter Atmosphäre entstanden viele Gespräche.
IK Weihn 1Weihn3

Yasmin siegte mit Klapperschlangen

Wie in jedem Jahr fand auch dieses Mal im Dezember in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Oberschule Uelzen statt. Im Vorfeld hatten die 121 Jungen und Mädchen im Deutschunterricht ihr Lieblingsbuch vorgestellt und pro Klasse jeweils zwei Klassensieger ermittelt. Diese traten am 3.12.2015 in vorweihnachtlicher Atmosphäre gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln. In einer ersten Runde durften die Schüler aus dem Buch ihrer Wahl vorlesen, während in der zweiten Runde ein fremder Text bewältigt werden musste. Alle Teilnehmer waren sehr engagiert dabei und man merkte ihnen die Freude am Lesen und am Umgang mit den Geschichten an. Souveräne Schulsiegerin wurde schließlich Yasmin Hammoud aus der 6d mit dem Buch „Die Klapperschlangen – Immer Ärger mit den Jungs“ von Angie Westhoff. Sie wird Anfang 2016 in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs am Kreisentscheid teilnehmen.

Vorlese 2015

Vorn sitzend: Die Siegerin Yasmin Hammoud

Stehend von links nach rechts: Tamina Karl, Selina Behling, Hanna Ordon (2. Platz), Kevin Honstein, Jan Niklas Lettau, Lirianna Elshani (3. Platz), Lea Pichotka, Emma Sophie Schulze

Was steckt eigentlich im Ei alles drin?

20151116_10155820151116_101633Die Schülerinnen und Schüler der 6e sind dieser Frage auf den Grund gegangen.

Sie haben vorsichtig Eier geöffnet und untersucht. Dabei stießen sie auf mehr als sie erwartet hatten. So befindet sich z.B. auf dem Eidotter ein kleiner Punkt (die Keimscheibe). Hieraus entwickelt sich nach einer Befruchtung (durch einen charismatischen Hahn ;o) das Küken. Beim Heranwachsen ernährt es sich dann vom Eidotter und Eiklar. Übrigens: Luft bekommt das Küken nicht nur durch die kleine Luftblase oben am Ei, sondern auch durch die poröse, d.h. luftdurchlässige Kalkschale. Wer hätte das gedacht?
20151116_101735

In der Biosammlung kann euch euer Biolehrer noch viele andere Eier zeigen.

eier

Frauen gehören in die Küche???

Weit gefehlt!

Der Hauswirtschaftskurs von Herrn Willms besteht aus zur Zeit 12 Jungen. Es wird gebacken, gebraten und gekocht was das Zeug hält. Ob ein einfaches Mixgetränk oder ein schon etwas schwierigerer Nudeltopf. Alles wird zubereitet und direkt danach verspeist. So mancher Koch war vorher noch verhalten und wollte nachher noch einen Nachschlag…
Die Bilder vermitteln einen Eindruck von der Arbeit dieser Woche :

Käse-Mortadella-Wrap mit Mais und Feta oder Gouda

Fleißig in der Vorbereitung…

20151125_120912

…und während der Zubereitung   20151125_120854

Und bei hübsch gedecktem Und bei hübsch gedecktem Tisch wird dann gemeinsam geschlemmt!

Und bei hübsch gedecktem Tisch wird dann gemeinsam geschlemmt!

Russisch-Olympiade 2015

An der 41. Niedersächsischen Russischolympiade, die am 19.11.2015 im Lessing- Gymnasium Uelzen stattfand, nahmen erfolgreich acht Schülerinnen und Schüler der Oberschule teil:

Mary Kreker  10boly 2015 alle
Jana Kornev  10c
Laura-Marie Schlüter  10c
Egor Schot  10d
Sofia Reil  9b
Simeon Kodstadinov  8d 
Johanna Stallbohm  9b
Alexander Schwarz  8d    

Nach einem mehrstündigen Wettbewerb in den Disziplinen  Grammatik, Lese-und Hörverstehen, Landeskunde (Geschichte und Erdkunde Russlands),  freies Sprechen gewannen eine Medaille:

Laura-Marie Schlüter  10c    1.Platz Goldmedaille Niveau A2
Simeon Kodstadinov  8d        1. Platz Goldmedaille Niveau A1
Johanna Stallbohm  9b         2. Platz Silbermedaille Niveau A1
Alexander Schwarz  8d        3. Platz Bronzemedaille Niveau A1

Поздравляю!

Lichter gegen Terror und Gewalt

hof

Fast 800 Schülerinnen und Schüler der Oberschule haben mit einer Lichterkette ihre Betroffenheit über die vielen Opfer von Terror und Gewalt in dieser Welt zum Ausdruck gebracht. innen

„Zu keinem Zeitpunkt hat es so viele Menschen gegeben, die auf der Flucht sind, Menschen Opfer von Terror und Gewalt werden“, formulierte die Schülervertretung der Schule in ihrem Aufruf für diese Aktion. 5cDass Gewalt oft auch schon im häuslichen Bereich beginnt, sich in anderen Bereichen des Lebens fortsetzt und nicht in Paris endet, sorgte für viel Gesprächsstoff in den Klassen und so war sich die SV am Ende auch einig, dass mit dem Lichtermeer zwar kein Leid in der Welt gemildert werden kann, das Bewusstsein aber dafür entstehen muss, dass der Friede dann beginnt, wenn wir Menschen die Grenzen in unserem Denken überwinden.
tisch

Warum werden Kastanienblätter schon so früh braun

Saint-Gervais-les-Bains_fg23Mit dieser Frage haben sich Schüler der 8. Klassen der OBS-Uelzen im Rahmen des Biologieunterrichtes auseinandergesetzt. Die Schüler stellten in einem ersten Schritt vielfältige Vermutungen darüber an, was Ursache der Veränderung der Kastanien sein könnte: Es wurde z.B. ein Temperaturwandel angenommen; Umweltgifte, Parasiten und Krankheiten wurden auch in Betracht gezogen…
20151001_120056

So machten sich die Schüler – ausgestattet mit unterschiedlichsten Untersuchungsgerätschaften – ans Werk, Kastanienblätter aus der unmittelbaren Umgebung der Schule (Kastanienallee „Am Schützenplatz“) zu untersuchen.

Schnell wurden die Schüler fündig und entdeckten beim Untersuchen der Blätter Kanäle (Minen) mit schwarzen Punkten.
Cameraria_ohridella_M2

Bei genauerem Hinsehen stießen einige Schüler auf eine kleine Raupe bzw. schon fertige Motte.
20151001_120204Kastanienminiermotte
Diese Motte namens Rosskastanienminiermotte (Cameraria ohridella) ist nämlich dafür verantwortlich, dass die Kastanien in ganz Deutschland und weiten Teilen Europas schon im Spätsommer braune Blätter bekommen. Dank unseren Schülern wissen wir nun Bescheid!

Kunstprojekt der 10. Klassen

DSCI0004Den Opfern ein Gede/anken geben

Unter diesem Motto haben Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Oberschule Uelzen in einem Abschlussprojekt im Kunstunterricht den Menschen ein Denkmal gesetzt, die in den letzten Monaten Opfer von Terror und Gewalt wurden. So vielfältig wie die Schüler sind, so vielfältig sind auch die Kunstprojekte geworden, die den Toten des Germanwings-Absturzes, den Flüchtlingen, die auf der Suche nach einer Zukunft im Meer ertranken, aber auch Opfern häuslicher Gewalt und den Leidtragender der zahlreichen Kriege gewidmet sind. Beeindruckende Zeugnisse der Auseinandersetzung mit einer Thematik, die deutlich macht, wie notwendig es ist, über den eigenen Tellerrand zu schauen.

Schule für mehr Miteinander

miteinander 15

Unsere Schule lebt vom Miteinander aller, die sich dort jeden Tag begegnen. Damit dieses gelingt und sich alle an unserer Schule wohlfühlen, braucht es Menschen, die sich für eine gute Atmosphäre an unserer Schule einsetzen. Daher stiftet die SV  in jedem Jahr einen Preis „Schule für mehr Miteinander“.  Danke an euch alle!

Eure SV