Vorlesewettbewerb 2016

Vorlesewettbewerb: Katharina liest aus gefährlichem Chat

Mitte Dezember fand wieder in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Oberschule Uelzen statt. 125 Jungen und Mädchen hatten im Vorfeld im Deutschunterricht ihr Lieblingsbuch vorgestellt und pro Klasse jeweils zwei Klassensieger ermittelt. Diese traten dann in vorweihnachtlicher Atmosphäre gegeneinander an, um den Schulsieger zu küren. In einer ersten Runde durften die Schüler aus dem Buch ihrer Wahl vorlesen, aber in der zweiten Runde musste ein fremder Text gelesen werden. Alle Teilnehmer meisterten auch diese Aufgabe mit Bravour. Sie waren sehr engagiert dabei und man merkte ihnen die Freude am Lesen und am Umgang mit den Geschichten an. Schulsiegerin wurde schließlich Katharina Fasold aus der 6b, die mit dem Buch „Gefährlicher Chat“ von Henriette Wich die Jury überzeugte.

Zum ersten Mal gab es an der Oberschule Uelzen auch im Bereich Unterstützungsbedarf Lernen eine weitere Schulsiegerin. Josefine Prigge aus der 6b hat mit ihrem Lesevortrag aus „Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt“ die Zuhörerschaft begeistert.

Die beiden Mädchen werden Anfang 2017 in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs am Kreisentscheid teilnehmen.

Alle Klassensieger und die beiden Schulsiegerinnen verabschiedeten sich stolz mit einer Siegerurkunde und einem von der „Stiftung Theodor-Heuss-Realschule e. V.“ gestifteten Buchgutschein.
vorlese-2016

Vorn sitzend: Die Siegerinnen Josefine Prigge und Katharina Fasold

Stehend von links nach rechts: Hergen Petersen-Schulze, Tim Lukas Brunhöfer, Benjamin Bremer, Maha Kadi, Paula Schikowski (3. Platz), Evelyn Ranert und Marie Celine Hudek (2. Platz)

Russisch-Olympiade an der OBS Uelzen

Eine jahrelange Tradition des Russisch Lernens an der Oberschule Uelzen hat in diesem Herbst mit dem Ausrichten der 42. Niedersächsischen Russischolympiade an unserer Schule einen ihren Höhepunkt erreicht.
20161109_102631

Mit viel Engagement und organisatorischem Geschick haben die Russischlehrerinnen diesen Wettbewerb gestaltet. Mit Schülerinnen und Schülern von sechs Gymnasien maßen sich Alexandra Honstein (10a), Leonel Werner  (10c), Sofia Reil  (10b), Jessica Kiesner (10b), Luisa Budde (8e) und Emmy Kinder (8e) in den Disziplinen Grammatik, Lese- und Hörverstehen, freies Sprechen und Landeskunde (der Geschichte, den Sehenswürdigkeiten und der Geographie Russlands) .

Aus den Regionen Wolfsburg, Alfeld, Hankensbüttel, Salzhausen, Celle und Uelzen traten cirka 60 Schülerinnen und Schüler an. In diesem anspruchsvollen Teilnehmerfeld schlugen sich die Schülerinnen und Schüler unserer Oberschule sehr erfolgreich und belegten folgende Plätze :

Alexandra Honstein, 10a       1.Platz Goldmedaille Niveau B1
Jessisca Kiesner, 10b            1. Platz Goldmedaille Niveau B2
Leonel Werner, 10c              3. Platz Bronzemedaille Niveau B1
Sofia Reil, 10b                       3. Platz Bronzemedaille Niveau B2
Ein besonderer Dank geht an die drei Organisatorinnen für ihre liebevolle und durchdachte Durchführung des Wettbewerbs. So war neben den vielen Prüfungen ein intensiver Austausch der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen und Lehrer möglich. In der Mittagspause wurden alle mit leckeren russischen Speisen bewirtet, bevor nach vielen Stunden der Prüfungen am Ende die Siegerinnen und Sieger geehrt wurden.
20161109_154703

Wir gratulieren…

… allen Abgängerinnen und Abgängern, die unsere Schule mit über 200 tollen Abschlüssen verlassen haben. Alles Gute für euren weiteren Lebensweg!

Euch und der gesamten Schulgemeinschaft wünschen wir einen schönen und erholsamen Sommer!

„ZWISCHEN KINDHEIT UND HEUTZEIT“

Ein Buchobjekt gestalten

S1150050Das diesjährige Abschlussprojekt der 10. Klassen unserer Schule stand unter dem Motto „Zwischen Kindheit und Heutzeit“.  Dabei sollten die SchülerInnen ein Buch aus ihrer Kindheit in einen Zusammenhang zur heutigen Zeit setzen. Hier stand die Frage im Mittelpunkt: „Was macht dich heute aus? Wer bist du mit deinen Fähigkeiten, Interessen oder auch Ideen für deine Zukunft?“

DSCI0115

Dazu sollten sie ein dreidimensionales Objekt gestalten mit eigenen Ideen, Materialien und ohne Zeitvorgabe. Das bedeutete, dass manche Schüler auch nach Schulschluss noch weiterarbeiten mussten.

Die vielen wunderbaren Objekte zeugen von der vielfältigen Kreativität, die in den Schülerinnen und Schülern steckt und ermutigt sie, diese auch in ihrer zukünftigen Berufswelt einsetzen zu können.

Viel Glück euch allen!!
M.Hanke

HOT – heißes Bewerbungstraining für Jahrgang 9

HOT – heißes Bewerbungstraining für Jahrgang 9

HOT steht eigentlich für Handlungsorientiertes Training für die Realisierung von Ausbildungswünschen und ist ein vom Niedersächsischen Kultusministerium gefördertes Projekt zur Berufsorientierung.

An vier Tagen erhielten alle Neuntklässler Bewerbungstraining: vom Einstellungstest über Körpersprache-Übungen bis hin zur Selbstpräsentation. Sechs Trainer der UP CONSULTING GmbH zeigten unseren Schülern, auf was es ankommt, wenn man  den Personalverantwortlichen der Wunschfirma gegenüber treten will.

Ergänzt wurde das Bewerbungstraining um die Vorstellung regionaler Ausbilder, die mit viel Engagement für ihre Berufe Werbung machten.

Vielen Dank dafür an:

Bohlsener Mühle, DAA – Deutsche Angestellten Akademie,
Dr.v. Morgenstern Schulen, Uelzener Versicherungen

Die Mannschaft der OBS Uelzen erreicht einen tollen 3. Platz

Am 11.03.2016 erreichte unsere Schulmannschaft einen hervorragenden

  1. Platz beim Ebstorfer Schulmannschaften – Fußballturnier.

Unsere bunt zusammengewürfelte Mannschaft konnte sich in dem Teilnehmerfeld mit sechs Mannschaften gut behaupten und mit ein wenig Glück hätte auch noch der 2. Platz herausspringen können. So konnte im Verlauf des Turniers der Zweitplatzierte (Johanneum Lüneburg) einmal geschlagen werden und dem späteren Turniersieger (OBS Bad Bodenteich) konnte im letzten Spiel ein Unentschieden abgerungen werden.

Unsere Mannschaft zeigte guten Teamgeist, hohe Einsatzbereitschaft und teilweise schöne Spielzüge. Da, aufgrund zweier krankheitsbedingter Absagen, der Spielerkader recht klein war, mussten unsere Spieler bis an ihre konditionellen Grenzen gehen. Verstärkt wurde dies durch den Turniermodus: mit Hin- und Rückspiel musste jede Mannschaft 10 Spiele absolvieren!

Für die OBS Uelzen spielten: Tristan Riggert, Niklas Waterhölter und Maurice Ellenberg (alle 10 d), Daniel Hoffmann und Daniel Reinhardt (beide 10 b), Eric Schlottke und Lukas Schulz (beide 10 a) sowie Marius Richter und Leon Voigts (beide 10 c).

Die Ergebnisse im Einzelnen:

OBS Uelzen – OBS Rosche                                 2 : 0 (Hinspiel)        0 : 0 (Rückspiel)

OBS Uelzen – OBS Ebstorf                                 0 : 0                           1 : 1

OBS Uelzen – Johanneum Lüneburg              0 : 1                           1 : 0

OBS Uelzen – KGS Bad Bevensen                     1 : 0                           0 : 0

OBS Uelzen – OBS Bad Bodenteich                 0 : 1                           0 : 0

Wir waren ein gutes TEAM und es hat allen Spaß gemacht!

Sudeikat

 

Uelzens beste Vorleserin

Yasmin Hammoud aus der 6d gewinnt Kreisentscheid

Yasmin

Wie in jedem Jahr fand auch dieses Mal im Februar in Uelzen der Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt.

Organisiert wird dieser Wettbewerb schon seit 1959 von der Bücherei der Stadt Uelzen. Nach feierlicher Einstimmung durch musikalische Beiträge der Musikschule Uelzen trat Yasmin Hammoud aus der 6d im Martin-Luther-Haus gegen die Gewinner der Schulentscheide des Lessing-Gymnasiums, des Herzog-Ernst-Gymnasiums, der Oberschulen Suderburg und Ebstorf sowie der Hardautalschule Suderburg an.

In der ersten Runde stellten die Teilnehmer ihre selbst gewählten Jugendbücher – es mussten andere als die im Schulentscheid gelesenen Bücher sein – kurz vor und lasen daraus einige Minuten. Hier sah es so aus, als ob die Entscheidung für die Jury nicht ganz leicht werden würde, denn alle bewältigten diese Aufgabe prima.

Im zweiten Teil musste aus einem unbekannten Buch ohne vorherige Übungsmöglichkeit vorgelesen werden. Insgesamt haben alle Teilnehmer auch diese Aufgabe recht gut gemeistert, wobei sich aber doch schon die eine oder andere kleine Schwäche zeigte. Yasmin jedoch absolvierte beide Teile mit ihrer tragenden Stimme sehr souverän.

Letztendlich ist der Jury die Entscheidung nicht leichtgefallen, aber wir haben uns unbändig gefreut, dass man sich für Yasmin entschieden hat, denn wir sind der Meinung, dass sie es wirklich verdient hat.

Nun darf die Oberschule Uelzen das erste Mal nach vielen Jahren mit Yasmin Hammoud im April am Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs teilnehmen, worauf wir natürlich sehr stolz sind.

 

  1. Chales de Beaulieu und A. Hartau

Faszinierende Einblicke in die Berufswelt für Jahrgang 8

Am 22.und 23.02.2016 haben sich zehn regionale Betriebe wieder ordentlich ins Zeug gelegt und ganz viel Praxisbezug in die Oberschule Uelzen gebracht. Diverse Berufsfelder konnten so von den Achtklässlern erkundet, erste Handgriffe erlernt, viele Informationen gesammelt  werden. Das war so gut, dass Ihr Schüler nicht nur interessiert alle Sationen abgelaufen habt, sondern für den ein oder anderen von Euch sogar ein Praktikumsplatz für den Mai dabei herausgesprungen ist.

Klasse – Klassen 8!

1000 Dank an die Betriebe!

… für die vielen interessanten Eindrücke: einmal runterscrollen!

Potentiale entfalten Miteinander gestalten