Tage zur Orientierung in Arendsee

Was ist wichtig in meinem Leben?

Wofür setze ich mich ein?

Was gibt mir Kraft?

Wie gehe ich mit Niederlagen um?

Was sind meine Stärken?

Angeleitet durch engagierte, (zumeist) angehende Erzieher_innen der BBS II, betreut durch Lioba Behrens, organisiert durch den Diakon Rüdiger Sawatzki und finanziell unterstützt durch die Landeskirche Hannover (Dankeschön!) ließen sich die Schülerinnen und Schüler der Oberschulklassen 9c und der 9e erlebnis- und zielorientiert auf diese grundlegenden Fragen ein, die entscheidend sind für den Weg jedes einzelnen.  Verschiedene Projektmodule unterstützten die Jugendlichen bei ihrer persönlichen Orientierung und bei der Suche und beim Finden von Antworten auf Lebensfragen.

Tage zur Orientierung, ein 3-tägiges Seminar vom 6. – 8.9.2017, ergänzt das schulische Curriculum um ein sinnstiftendes, lebensbegleitendes Angebot. Unsere Schüler­_innen profitieren von ihren dort gemachten Erfahrungen in den Workshops für ihren weiteren Lebensweg und haben sehr viel Spaß und Freude dabei gehabt.

Vielen, vielen Dank an alle beteiligten Teamer und Betreuer für die geleistete Arbeit, das enorme Engagement sowie die gute Organisation und Unterstützung!

Sibylle Apel und Petra Felz-Renner