Herzlich willkommen im Förderschwerpunkt Sprache

Wir, Ulrike Majewski (SRI) und Petra Kardinal (SRII), sind die Fachseminarleiterinnen für den Förderschwerpunkt Sprache im Studienseminar Lüneburg.

Zu Beginn Ihrer Ausbildung oder Nachqualifizierung / des Quereinstiegs möchten wir Ihnen an dieser Stelle erste Informationen zu den Seminarinhalten geben.

Die folgenden Fragen begegnen uns sehr häufig bei den einführenden Veranstaltungen im Januar bzw. August:

„Wie kann ich Sprachprobleme schnell erkennen, und wie angemessen darauf reagieren?“

„Ich habe wenige Unterrichtsideen bezogen auf den Förderschwerpunkt Sprache.“

„Geht Sprachförderung in jeder Schulform?“

„Bekomme ich einen „Roten Faden“ zur Unterrichtsvorbereitung?“

„Wie verbinde ich Unterricht und Sprachförderung?“

„Ich kenne kaum Material zur Sprachförderung.“

„Kann ich in jedem Fach Sprachförderung machen?“

Wir arbeiten in unseren Seminaren mit Ihnen gemeinsam an deren Beantwortung..

Dabei vermitteln wir neben theoretischen Anteilen vor allem Möglichkeiten der Diagnostik und Förderung im Unterricht. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Ideenentwicklung für die Praxis, z.B. für den Einsatz der Lehrersprache, das Schaffen kommunikativer Situationen und zwingender Kontexte. Hierzu nutzen wir die beispielhafte Vorstellung von Unterrichtsstunden verschiedener Fächer, die gemeinsame Erarbeitung wichtiger sprachheilpädagogischer Inhalte (u.a. Schriftspracherwerb, Anfangsunterricht und mögliche Meilensteine/Probleme, phonetisch-phonologische Störungen, spezifische Sprachentwicklungsstörung SSES, auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung, myofunktionelle Störungen, Redeflussstörungen, Mutismus, Migration und Zweisprachigkeit) und Übungen aus der Praxis. Im Vordergrund steht dabei eine diagnostisch begründete Auswahl von Entwicklungszielen angeknüpft an konkrete Unterrichtsthemen.

In Beratungsbesuchen entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam weitere Ideen bezogen auf Ihre individuelle schulische Situation in Förderschule/Förderzentrum und allgemeiner Schule. Dabei steht für uns die kooperative Beratung im Vordergrund.

Es eignen sich alle Fächer für die Anbindung sprachheilpädagogischer Förderung. Ebenso ist dies in allen Schulformen möglich. Dazu arbeiten wir gemeinsam mit Ihnen auch an der Bearbeitung von Fragestellungen zur sprachheilpädagogischen Förderung in inklusiven Kontexten und zur Förderung bei Zweisprachigkeit zur Gestaltung gesellschaftlicher Teilhabe und zum Abbau von Kommunikationsbarrieren. Sie lernen Beratungskonzepte kennen und diagnostische Möglichkeiten für den Einsatz im Unterricht. Daneben erwerben Sie Kompetenzen zur Dokumentation der Lernentwicklung in ausgewiesenen sonderpädagogischen Förderplänen.

Die Inhalte sind abgestimmt auf den Kompetenzkatalog der APVO-Lehr und die landesweiten Seminarlehrpläne. Dies soll sie bei der Ausbildung einer professionellen Lehrerrolle in unterschiedlichen Kontexten unterstützen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ulrike Majewski und Petra Kardinal

Dieser Beitrag wurde unter Fachrichtungsseminare nach Förderschwerpunkten, Förderschwerpunkt Sprache, Inhalte von Seminaren abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.