Deutsch-Französischer Tag / JOURNÉE FRANCO-ALLEMANDE

„Ziemlich beste Freunde“ wie in der bekannten französischen Komödie sind die Nachbarländer Deutschland und Frankreich erst seit der Unterzeichnung des „Elysée-Vertrags“ am 22. Januar 1963. Seither gilt dieses Datum als Ende der jahrhundertelangen „Erbfeindschaft“ zwischen unseren beiden Ländern und Beginn der deutsch-französischen-Freundschaft, eine wichtige Stütze des Friedens in West-Europa. Am 22.1.2021 jährt sich dieses historische Ereignis zum 58. Mal und wir erinnern an unserer Schule in zahlreichen Aktionen daran: Während des Französisch- und Politikunterricht zum Thema „Europäische Union“ entstehen dabei Illustrationen der deutsch-französischen Freundschaft, man hinterfragt, was „typisch deutsch“ und „typisch französisch“ ist, und beschäftigt sich bien sûr mal wieder mit dem Lied, welches zur Hymne der deutsch-französischen Freundschaft geworden ist: Göttingen von Barbara.