> Individuell lernen – kooperativ arbeiten

Individuell lernen – kooperativ arbeiten
Unterricht in heterogenen Lerngruppen

In Ihrer Schule kommen alle Schülerinnen und Schüler gut mit, haben Freude am Lernen und erreichen ihre individuell bestmöglichen Leistungen.

Eine Utopie?

Die Förderung des individuellen Lernfortschritts ist die zentrale Herausforderung in den Lerngruppen der inklusiven Schule. In diesem Modul werden Wege erarbeitet, wie die Entwicklung von Kooperationsfähigkeit und sozialer Kompetenz dabei Hand in Hand gehen kann.

In heterogenen Lerngruppen sind Individualisierung und innere Differenzierung des Unterrichts einerseits und die Herstellung von Gemeinsamkeit anderseits zentrale didaktische Prinzipien.
Welche Steuerungsmöglichkeiten hat die Schulleitung?

  • unterschiedliche Handlungsebenen im System Schule im Auge haben
  • im Kollegium das Spannungsfeld zwischen Individualisierung und Kooperation thematisieren
  • zur „Veränderung von Unterricht“ motivieren
  • schulinterne Implementierung von Co-Teaching, Lernbegleitung, Differenzierung und Kooperatives-Lernen u.a. erörtern

=> Anmeldemöglichkeit zu dieser Qualifizierung (Link zum NiBiS)


Materialien für Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer
(passwortgeschützt)