> Schulrecht

Grundlagen des Rechts in der inklusiven Schule
Gelassenheit durch Wissen und Systemverständnis in rechtlichen Fragen

Systemtisches Verständnis des Schulrechts und ein Gesamtüberblick von den Grundrechten bis zu den einzelnen Rechtsgebieten führen zu den spezifischen Fragen bei der Umsetzung der rechtlichen Vorgaben in Bezug auf die Inklusion in niedersächsischen Schulen.

Im Vordergrund steht bei einer möglichst rechtssicheren Einschätzung der jeweiligen Sachlage die einvernehmliche Verständigung der Beteiligten, die Vorrang vor einer juristischen Auseinandersetzunghaben soll.

Das Plus an Wissen in rechtlichen Fragen fördert und unterstützt ein professionelles Beschwerde- und Konfliktmanagement zum Vorteil eines guten Schulklimas.

Bausteine:

  • Normenhierarchie / Grundrechte / Persönlichkeitsrechte
  • Verwaltungsrecht / Verwaltungsakt / Rechtsmittel und Rechtsbehelfe
  • Stellung der Schulleitung im Rechtssystem / Gesamtverantwortung
  • Aufsicht und Haftung in der inklusiven Schule
  • Erziehungsmittel und Ordnungsmaßnahmen
  • Einführung in das WBT Schulrecht (Web-Based-Training)

=> Anmeldemöglichkeit zu dieser Qualifizierung (Link zum NiBiS)


Materialien für Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer
(passwortgeschützt)