Mission to Hanover 26 July 1943 (1943)

Kurzbeschreibung

Der Film zeigt den Tagesangriff einer amerikanischen Bombereinheit auf Hannover am 26. Juli – der Angriff, der bis zum schwersten am 9./10. Oktober die größten Schäden und Opfer verursachte. Es handelt sich um einen Amateur-Film, der von einem mitfliegenden US-Flieger oder Kriegsberichterstatter gedreht wurde. Bemerkenswert sind außer den Luftaufnahmen der Stadt auch die Attacke eines deutschen Jägers sowie der Fallschirmabsprung, mit dem sich ein Mitglied einer Bomberbesatzung zu retten versucht.

Filmographische Angaben:

Produzent:
Länge: 2:36 Minuten
Format: 16mm

Sequenzprotokoll
Nr.
Inhalt
Länge
Gesamtlänge
1
Einsatzbesprechung
0.11
0.00 – 0.11
2
Titel „Mission to Hanover 26 July 1943“
0.06
0.11 – 0.17
3
Abflug bei Tag auf englischem Fliegerhorst und Anflug auf Hannover; Flakwölkchen und Angriff eines einzelnen Jägers
1.38
0.17 – 1.55
4
Über Ziel: Hannover aus der Luft, Brandwolken zu sehen; genauere Identifizierung erfordert zeitgenössische Karte
0.27
1.55 – 2.22
5
Titel: Battle Damage and Casualties
0.05
2.22 – 2.27
6
Zurück am Boden; Sanitäts-LKW fährt auf Rollfeld zu gelandeten Bombern
0.09
2.27 – 2.36
Hannover-Filme

Filmanfänge

Filme der 20er Jahre

Filme der 30er Jahre

Filme der 40er Jahre

Filme der 50er Jahre

Filme der 60er Jahre

Filme der 70er Jahre

Filme der 80er Jahre

Filme der 90er Jahre