Blumenkorso 1952

Hergestellt vom SFC

Kamera: Askamp, Dr. Dietrich, Homann, Meyert, Witte, Hans-Jürgen Brönstrup
Länge: 7.00 min

Der Film vom Blumenkorso 1952 ist nicht nur der kürzeste, sondern wirkt auch in mancher Hinsicht improvisierter als die darauffolgenden, z.B. in der Vorspannsequenz, in der mit handgeschriebenen und abgefilmten Texttafeln gearbeitet wird.

Sequenzprotokoll

Nr.

Inhalt

Dauer

Laufzeit

0

Kamera fährt über ein Blumenmeer auf die Tafel: „Blumenkorso 1952, Hannover“ und filmt dann die Namen der Kameramänner ab. Einblendung des SFC-Logos. Vorbeifahrt von Wagen: die “Frau Holle“ der Firma „Betten Heuer“ der Schwan des Modehauses „Magis“ Tänzerinnen in Weiß-Rot ein Wagen mit dem Modell der Stadthalle. Ein Schild weist die „Rattenfängerspiele Hameln“ aus, die im folgenden auf dem Wagen Dampfschiff-Wagen des Weserbergland-Vereins zu sehen sind. Vorbeifahrt eines unbekannten Wagens, auf den der Wagen der Bierbrauereien folgt, dann: der Wagen der Messe Hannover der Wagen der Pestalozzi-Stiftung: „Im Hause muß beginnen, was leuchten soll im Vaterland“ der Wagen des Schuhgeschäfts Neumann der Wagen der Firma Betten Heuer der Wagen des Verkehrsvereins Hannover ein Hochrad-Artisten. Vorbeimarsch eines Musikzuges vor dem Hintergrund des Neuen Rathauses. Ein Modell der Stadt wird vorbeigetragen. Kinder winken aus Seifenkisten-Wagen. Der Wagen „Gastliches Hannover“ des Hotel- und Gaststättenverbandes der Stadt Hannover fährt vorüber.

2.56

2.56

1

Einzug ins Eilenriede-Stadion: Zu sehen ist Wagen des Harz-Clubs 1826 in Hannover. Vespas fahren in der Gruppe ein. Der Hannover Messe-Wagen wird mit Nationalflaggen, dem Slogan „Brücke zur Welt“ und der aufmontierten Erdkugel abgelichtet. Das Orchester spielt auf. Wagen, Reiter, der Hochrad-Artist und ein Ruderclub treffen ein. Zwei Fechtende liefern sich ein Duell. Einfahrt des weißen Elefanten des Zoos Hannover und weiterer Wagen mit winkenden Damen.

2.41

5.37

2

Mittelalterlich kostümierte Reiter auf dem Feld des Stadions. Der Messe-Wagen fährt auf die Kamera zu, hält an und wird durch Oberbürgermeister Weber begrüßt, der offensichtlich einen Preis verleiht. Empfangen werden im folgenden der Spielmannszug aus Hameln und der „gekrönte“ Wagen der Filme Stallmach. Einfahrt des „japanischen Wagens“ des Kaufhauses „Knoop“ und des Wagens „Schuhgeschäft Neumann“. Der Oberbürgermeister gratuliert verschiedenen jungen Damen. Schwenk durch das Stadion. Einblendung „Ende“.

1.23

7.00

Standfotos
Hintergrundinformationen

Der am 17. August 1952 stattfindende Blumenkorso stand unter dem Motto „Lebensfreude“. Die Auffahrt der Wagen begann um 12 Uhr in der Herrenhäuser Allee. Zwei Stunden später setzten sie sich zur Fahrt durch die Innenstadt in Bewegung. Höhepunkt war die Rundfahrt der Festgruppen im Eilenriedestadion. Nach Auflösung des Zuges erfolgte die Heimfahrt über die Clausewitzstraße.

„Wir bitten Sie, gutes Wetter mitzubringen, auf alle Fälle aber fröhliche Gesichter, denn der Blumenkorso findet bei jedem Wetter statt“, hatten die Regieanweisungen für den Blumenkorso vom 5. August 1952 informiert, und die Werbebroschüre „Blumenkorso Hannover 17. August 1952“ angekündigt: „Alle aufbauenden Kräfte der Heimat werden dafür eingesetzt, dass Schönheit und Harmonie an diesem Tage tiefsten Ausdruck finden.“

Über den Wagen der Deutschen Industrie-Messe Hannover, der sich das Motto „Brücke zur Welt“ gesetzt hatte und den ersten Preis der Jury erhielt, berichtete noch fünf Jahre später die Festschrift zum Blumenkorso 1957: „Ein schwungvoller Brückenbogen, kunstvoll aus gelben Dahlien gefügt, mit violetter Blumenschrift verziert, führte zu einer großen Weltkugel aus mehrfarbigen Blüten. Fahnen vieler Nationen unterstrichen den mächtigen und doch eleganten Schwung des Wagens, der den 1. Preis erhielt, nicht zuletzt wohl dafür, dass hübsche Mädchen, ganz in Weiß gekleidet, diese eindrucksvolle Demonstration der wirtschaftlichen Bedeutung der Messe reizvoll ergänzten (…).“ (Festschrift zum Blumenkorso durch die Landeshauptstadt Hannover am 8. September 1957, S. 10; Stadtarchiv Hannover, Fotomappe und Pressemappe)
Den zweiten Preis erhielt der Wagen „Anmut und Schönheit“ des Kaufhauses Magis, der dritte ging an den Elefanten-Wagen des Hannoverschen Zoos.

Hannover-Filme

Filmanfänge

Filme der 20er Jahre

Filme der 30er Jahre

Filme der 40er Jahre

Filme der 50er Jahre

Filme der 60er Jahre

Filme der 70er Jahre

Filme der 80er Jahre

Filme der 90er Jahre