Symphonie moderne (ca. 1960)

Kurzbeschreibung

Der Film kontrastiert in der Dramaturgie einer „modernen Symphonie“ oder einer „Symphonie der Moderne“ die Architekturen Rio de Janeiros, Sao Paulos und Brasilias mit der Hannovers, die gerade erst (1959) in einem langen SPIEGEL-Artikel als „das Wunder von Hannover“ begeistert gewürdigt wurde. Während die brasilianische Architektur als modern, aber auch gigantisch und „entmenscht“ erscheint, wird die hannoversche offenbar als harmonisch, als gelungene Verbindung von Tradition und Moderne präsentiert. Der Film unternimmt dies auch mit seinen Mitteln: Harte Schnitte, schnelle Schwenks und dramatische Musik für Brasilien, harmonische Musik und eine ruhigere Kameraführung für Hannover.

Filmographische Angaben:

Produzent: Siegfried Franz, Eugen Brixius
Länge: 13:26 Minuten
Format: 16mm, farbe

Sequenzprotokoll
Nr.
Inhalt
Länge
Gesamtlänge
0
Vorspann:Sator Film GmbH [Hamburg] zeigt:“symphonie moderne“von Siegfried Franz und Eugen Brixius Beratung: Architekt BDA Kurt Dunkelberg
0.18
0.00 – 0.18
1
Titel: „erster Satz allegro“

„l’architecture gigantisme“
„rio de janeiro – sao paulo – brasilia“
Mit sehr dramatischer, „schmissiger“ Musik, schnellen Schnitten, vielen, z.T. Reißschwenks sowie Aufwärtsschwenks und aus Untersicht wird die moderne, teils „gigantische“ Architektur der Städte Rio de Janeiro, Sao Paulo und Brasilia präsentiert. Menschen sind kaum zu sehen, wenn, dann „vereinzelt“.

5.34
0.18 – 5.52
2
Titel: „zweiter Satz“

„l’architecture intime hannover“
Ganz anders wird die Stadt Hannover gezeigt: Die Musik ist deutlich ruhiger, harmonischer, und dieses Bild soll offenbar auch von der hannoverschen Architektur vermittelt werden. Neben den modernen Bauten (Bremer Damm, Fössebad, neue Wohnviertel) wird ausgiebig auch die noch erhaltene traditionelle Architektur der Altstadt gezeigt, etwa die Marktkirche, Fachwerkhäuser, das Zeughaus mit dem Beginenturm, der Brunnen auf dem Holzmarkt. Auffällig ist, das hier auch Menschen, z.T. auch in Gruppen gezeigt werden, darunter auch Kinder.

3.46
5.52 – 9.38
3
Titel: „dritter Satz“

„rondo capriccio“
Im letzten „Satz“ wechseln Bilder Hannovers mit solchen aus den brasilianischen Städten ab. Gegensätze werden deutlich, zuweilen verwischen sie sich aber auch, wenn moderne hannoversche Stadtviertel und brasilianische Moderne aneinander geschnitten sind.

3.48
9.38 – 13.26
Hannover-Filme

Filmanfänge

Filme der 20er Jahre

Filme der 30er Jahre

Filme der 40er Jahre

Filme der 50er Jahre

Filme der 60er Jahre

Filme der 70er Jahre

Filme der 80er Jahre

Filme der 90er Jahre