Stadtrundfahrt (1965)

Kurzbeschreibung

Heinz Kobergs Film nimmt den Zuschauer auf eine Stadtrundfahrt Mitte der 60er Jahre mit. In der Innenstadt beginnend führt uns die Busfahrt u.a. in die entstehenden modernen Siedlungsgebiete in den Aussenbezirken und zur Hannover-Messe. Erläutert werden auch die Energieversorgung und die Organisation des städtischen Verkehrsaufkommens. Das Stadtportrait, das dabei gezeichnet wird, steht ganz im Zeichen von Aufbau-Dynamik und Willen zur Modernität.

 

Filmographische Angaben

Regie: Heinz Koberg, Rolf und Mechthild Effenberger
in Zusammenarbeit mit dem Presseamt der Landeshauptstadt Hannover
Länge: 15 Minuten
Format: 16mm, sw

Sequenzprotokoll
Nr.
Inhalt
Länge
Zeit im Film
1
Teilnehmer der Standrundfahrt steigen in den Bus ein, Vorspann vor dem Busschild „Stadtrundfahrt“. Die Sprecherin begrüßt die Teilnehmer der Standrundfahrt, der Bus setzt sich in Bewegung.
1.04
0.00 – 1.04
2
Erläuterungen zur Umorganisation des Stadtverkehrs (Hamburger und Berliner Allee). Projekt „Neugestaltung des Raschplatz“ (Archivmaterial einer Ratssitzung): Erläuterung der vorliegenden Pläne auch zum Neuen Theater. Erweiterung des Hauptbahnhofs.
1.27
1.04 – 2.31
3
Großer Garten Herrenhausen. Sanierung des Wohngebiets Leinhausen. Markt in Stöcken, Hochhäuser, Volkswagenwerk. Vahrenheide: Gewerbe- und Wohnegebiet auf dem Gelände des alten Flughafens. Siedlungsbau in Marienwerder-Süd. Siedlungsbau „Auf der Horst“. Erläuterung zu den Siedlungsneubau-Projekten im Großraum Hannover anhand von Modellaufnahmen. Dornröschenbrücke, Gerhard-Uhlhorn-Kirche, das Heizkraftwerk in Linden. Erläuertungen zur Fernwärme und den Baumaßnahmen zur stadtweiten Verbreitung der Heizenergie.
4.05
2.31 – 6.36
4
Erläuterungen zur Sanierung Lindens: Moderne Wohnhäuser an Stelle von Gründerzeitbauten. Aufnahmen aus dem Freizeitheim Fössefeld. Hochschule für Gewerbelehre, Fössebad, Bauarbeiten am Westschnellweg. Volkssportpark Niedersachsenstadion, Landessportschule, Maschsse und Funkhaus, Freizeitaktivitäten.
2.30
6.36 – 9.06
5
Elsa-Brandström-Schule (Südstadt), Volksschule Querstraße (Döhren), Peter-Petersen-Schule. Organisation des Stadtverkehrs zur Messe. Eindrücke von der Messe, Flugverkehr. Synagoge Freundallee, Stadthalle, abgefilmte Fotografien aus der vollbesetzten Kuppelhalle, Weidetorkreisel, Oststadtkrankenhaus, Siedlung „In den sieben Stücken“, Roderbruch: Bauvorhaben „Medizinische Akademie“ mit Zentralklinikum (Modell). Sprecherin: „Zurück zur Innenstadt“. Geschäfte in der Karmastraße.
2.59
9.06 – 12.05
6
Opernhaus und Parkmöglichkeiten im Stadtzentrum. Sprecherin: „Hannover ist nicht nur modern“: Fachwerkhäuser in der Burgstraße, Heimatmuseum, Leineschloss, Kestnermuseum.
1.37
12.05 – 13.42
7
Ankündigung von Bauvorhaben (Volkshochschule, Intercontinentalhotel). Gegenüberstellung Stadtpanorama 1945-heute. Fazit der Sprecherin.
0.38
13.42 – 14.20
Stadtrundfahrt

Zurück zur Filmübersicht