Das Schicksal nehme also seinen Lauf (1979)

Kurzbeschreibung

Der Film dokumentiert die Kunstaktion „Projekt Damokles I“ von Timm Ulrichs anlässlich der Eröffnung des ersten Bauabschnitts des Sprengelmuseums 1979.

 

Filmographische Angaben

Produktion, Kamera, Schnitt: Rudolf Dornis
Länge: 5 Minuten
Format: 16mm

DVD „Kunstaktionen in Hannover“

Die Filme „Kinder malen für Kinder“, „Das Schicksal nehme also seinen Lauf“, „Kornbrennerei“, „Brennende Kamera“ und „Reden vor einer Wand“ sind von der GFS unter dem Titel „Kunstaktionen in Hannover“ auf DVD mit zugehörigem Booklet herausgegeben worden und zum Preis von 10 € an folgenden Verkaufsstellen zu beziehen:

Filmansicht in der Mediathek des Filmistituts Hannover
Sequenzprotokoll
Nr.
Inhalt
Länge
Gesamtlänge
1
Vorspanntitel, Ton bricht ab. Aufbau für die Performance „Damokles I“ in der Halle des Sprengelmuseums in Anwesenheit des Künstlers Timm Ulrichs. Erklärungen zum Versuchsaufbau, Verweis auf die antike Mythologie (Damokles) und Interpretation durch den Kommentator.
3.30
0.00 – 3.30
2
„Das Schicksal nehme also seinen Lauf oder, in diesem Fall, freien Fall.“ Warten auf das vorausgesagte Herabstürzen des Stahlträgers, das dann doch nicht erfolgt.
1.42
3.30 – 5.12

Zurück zur Filmübersicht