Archiv der Kategorie: Allgemein

Segeln in Holland

Bereits zum zweiten Mal hat die Montessori-Schule einen Segeltörn in Holland ihren Schülerinnen und Schülern angeboten.

4 Jungen und 2 Mädchen der Sekundarstufe II sind vom 23. – 26. September haben auf dem
Vereinsschiff DIALOG II des Vereins Klar zur Wende

erleben dürfen, was es heißt bei stürmischen und regnerischem Wetter Segeln zu dürfen.

Das Erlebnis war groß. Alle Schülerinnen und Schüler haben das Schiff selbst gelenkt. Sie sind durch Schleusen und Brücken gefahren, haben in den Häfen ab- und angelegt und hissten die Segel.

Auch Regen und Starkwind konnte die gute Laune nicht trüben. Für alle Beteiligten waren es Tage, die lange in Erinnerung bleiben werden

Sichtbarkeit im Straßenverkehr

von Lydia Gervelmeyer:

So lautete das Motto am Dienstagmorgen in der Primarstufe. Zu Besuch war Frau Ulrike Umland von der Firma Fielmann, die für die Kinder eine besondere Überraschung dabei hatte. Mit Unterstützung der Eule Rosi wurde den Kindern auf beeindruckende Weise vorgeführt, wie wichtig es ist, im Straßenverkehr möglichst früh gesehen zu werden, besonders  in der dunklen Jahreszeit. Um diese Sichtbarkeit zu verstärken, überreichte Rosi allen Kindern Sicherheitsreflektoren in Eulenform, die sie an ihre Schultasche oder Kleidung befestigen können.

Herr Schomaker unterstützte diese Aktion und sagte: „ Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen auf verschiedene Weise am Straßenverkehr teil – als Fußgänger, Fahrradfahrer oder als Mitfahrer in Pkw und Bulli. Der Sicherheitsaspekt ist dabei von besonderer Bedeutung. Die Eule Rosi und Frau Unland von Fielmann haben den Kindern spielerisch verdeutlicht, wie wichtig es ist im Straßenverkehr frühzeitig gesehen zu werden, um gefährliche Folgen zu vermeiden. Durch das Tragen heller Kleidung und die Verwendung von Reflektoren tragen die Kinder zu ihrer eigenen Sicherheit bei.“

Shot with DXO ONE Camera

Neu gegründete Kooperationsklasse 1,2ek an der Elisabethschule

Von Christian Albrecht:

Seit knapp drei Wochen besuchen unsere 4 Erstklässler und 3 Zweitklässer aus der MontessoriSchule nun die neu gegründete Kooperationsklasse 1,2kE. Einen Katzensprung entfernt von der Montessori-Schule lernen sie in zwei gemeinsam genutzten Klassenräumen im Neubau der Elisabethschule Buchstaben, Zahlen und was noch wichtig ist um die Welt für sich zu gestalten. Mit 19 Grundschülern nehmen sie aktiv am Morgenkreis teil und lauschen unserem Klassenmaskottchen Jan & Henry bei Ihren Hörrätseln. Im Wochenplan vertiefen alle 26 Schüler der Kooperationsklasse ihre Fertigkeiten an verschiedenen handlungsorientierten Stationen und bearbeiten Seite für Seite in ihrem Zifferntrainer oder im Silbenlehrgang mit Einsterns Schwester Lola. Ganz im Sinne von Robert Metcalfs Lied zeigt diese neu gegründete Kooperationsklasse, dass Inklusion, Integration, Kooperation oder wie auch immer man gemeinsames Lernen noch nennen will, immer dann gelingt wenn man es gelingen lässt.

Ich bin anders als
Du bist anders als
Er ist anders als sie

Sie ist anders als
Er ist anders als
Du bist anders als ich

Wir, wir, wir sind anders als
Ihr, ihr, ihr seid anders als wir
Na und? Das macht das Leben eben bunt.

Neue Kooperationsklasse

Die Montessori-Schule hat eine neue Kooperation mit dem Berufsschulzentrum am Westerberg. Schon seit ein paar Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule am Kurs „Metalltechnik“ im Berufsschulzentrum teil. Seit diesem Schuljahr gibt es dort auch eine Kooperationsklasse. Die Klasse 12c kooperiert dort mit einer Klasse im Berufsvorbereitungsjahr in der Fachpraxis „Ernährung“ und Fachpraxis „Körperpflege“. Die Schülerinnen und Schüler mussten erst einmal das neue, große Schulgebäude erkunden. Nach einem ersten Kennenlernen haben sie schon gemeinsam mit der Klasse BVJ6 die ersten leckeren Gerichte zubereitet.

Ahoi! Selbstgebautes Floß sticht in See!

von Julia Bühren:

Im 2. Halbjahr des letzten Schuljahres startete die Klasse 9b ein ganz besonderes Projekt. Gemeinsam und mit großer Begeisterung setzten die Schüler/innen sich das Ziel, bis zum Ende des Schuljahres ein Floß zu bauen.

Von der ersten Idee, dem Modell bis zur Jungfernfahrt vergingen viele Wochen der gemeinsamen Arbeit Planung und Organisation. Mit Holzplanken, Plastikfässern und jede Menge Gurten wurden die entwickelten Ideen umgesetzt. Dies forderte den Schüler/innen oft körperliche Anstrengung, aber auch viel Denkarbeit ab. Natürlich durften auch eine Flagge und eine Wimpelkette nicht fehlen.

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien war es dann endlich soweit. Es hieß: Rettungswesten an und volle Kraft voraus!

Das Floß hielt! Es konnte sicher über den See gesteuert werden. Baden gegangen sind die Schüler/innen nur freiwillig. Das Floß ist so gebaut, dass es für den Transport in einzelne kleinere Teile zerlegt werden kann. Es ist geplant das Floß im nächsten Schuljahr noch zu erweitern.

Der Stapellauf war erfolgreich!
Die ersten Baufortschritte….
…es wird!

Entlassungsfeier an der Monte

23 Schülerinnen und Schüler wurden heute im Rahmen einer stimmungsvollen Feier entlassen. Frau Lühker moderierte gekonnt durch die Veranstaltung.
Als Motto hatten sich die Schülerinnen und Schüler gegeben: „Die Sterne ziehen weiter“. Ein sehr passendes Motto, so fand der Schulleiter Herr Schomaker in seiner Rede.
Tanz und Musik gaben der Feier einen kurzweiligen Rahmen.

Bei einem kurzweiligen Ratespiel „Dalli-Klick“ mussten die Entlassschülerinnen und -schüler unter dem Beifall der Eltern und Mitschüler/innen erraten werden.

Höhepunkt der Feier war die Übergabe der Zeugnisse.

Im Anschluss wurden die Schülerinnen und Schüler im Pausenhof bei sommerlichem Wetter und Sekt von der ganzen Schule mit zwei Liedern entlassen.

Am Abend wurde auf einer Entlass-Party mit Grillwürstchen und Musik  noch einmal ausgelassen gefeiert.

 17 Schüler und Schülerinnen gehen ab August in den Berufbildungsbereich der HHO in die Bereiche Metall, Gärtnerei, Hauswirtschaft/ Service und Handel.

1 Schüler geht ins Berufsbildungswerk nach Lingen.

5 Schüler und Schülerinnen haben einen inklusiven Arbeitsplatz in einer Spedition, einem Drogeriemarkt, einer Fahrradwerkstatt, einem Altenheim und bei einem Wohnmobilhändler.

Wir wünschen unseren ehemaligen Schülern und Schülerinnen alles Gute für ihre Zukunft und freuen uns auf ein Wiedersehen, z.B. bei der Jubiläumshottendeele im Hyde Park am 27.9.2019.