Home » 2019 » Februar

Monthly Archives: Februar 2019

Neue Beiträge



Schulträger

1. Hilfe-Kurs

Vor kurzer Zeit hat sich unser Kollegium in einem 1. Hilfe-Kurs fortbilden lassen. Hier wurden grundlegende Kenntnisse zur medizinischen Erstversorgung auf sehr anschauliche und praxisbezogene Art und Weise aufgefrischt.

Folgend ein paar Fotos:

 

Skifreizeit Steibis 2019

Vom 7.-16. Februar machten sich dreizehn SchülerInnen und drei BetreuerInnen auf den Weg nach Steibis im südbayrischem Allgäu.

Nach unserer Ankunft und der aufregenden Skiausleihe stärkten wir uns zunächst an einem reichhhaltigen Frühstücksbuffet, um für den Bergaufstieg gewappnet zu sein. An der Falkenhütte angekommen (nach ca. 3 Stunden), wurden wir direkt mit einer Spezialität aus dem Allgäu (Kässpatz´n) verwöhnt. Nach dem Mittagsssen bezogen wir unsere Zimmer und ruhten uns erst einmal von der langen Anreise aus.

Nach dem kleinen „Power-Nap“ machten die SchülerInnen ihre ersten „Gehversuche“ auf den Skiern. Unter der Anleitung von Frau Kümmel-Holtrup wurde zunächst das Anfahren und das sichere Bremsen gelernt („PIZZA!“-„POMMES!“)

In den Folgetagen trainierte Frau Kümmel-Holtrup dann in erster Linie die fortgeschrittenen Schüler und brachte ihnen verschiedene Techniken wie „Carven“ und Kurzschwünge bei. Diese wurden schnell erlernt und „auf die Piste gebracht“

Am zweiten Tag kam unser Super-Skilehrer Lars aus dem Tal nach oben zu uns gebraust und stellte sich vor. Zunächst ging es wieder um die Skigewöhnung und um sicheres Bremsen. Dies erlernten wir beides sehr schnell, so dass wir recht zügig auf die kleine Piste (direkt vor der Falkenhütte) konnten. Auf dieser stand Lars (und Herr Dust) uns zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Zwischenzeitlich war er auch für die ein oder andere kleine Schneeballschlacht bereit 😉 Hier gewannen natürlich meistens die SchülerInnen.

Zwischen den etwa 2-stündigen Ski-Einheiten stärkten wir uns in der Falkenhütte mit bayrischen Spezialitäten, wie z. B. Brezeln, Weißwurst oder Leberkäse. Auch morgens und abends gab es eine große Auswahl an leckeren Speisen in Form von reichhaltigen Buffets. An dieser Stellle auch ein großes „Danke“ an die fleißigen Mitarbeiter der Falkenhütte, die sich super um alle gekümmert haben.

Das Skifahren an sich wurde im Laufe der Tage immer besser und sicherer und einige SchülerInnen trauten sich sehr schnell auf die große, rote Piste, um weitere Fortschritte auf den „Brettern“ zu machen.

Am letzten Tag gab es sogar noch ein Wettrennen, bei dem die Schüler und Schülerinnen gegeinander antraten und im Anschluss bei einer feierlichen Siegerehrung geehrt wurden und Urkunden bekamen.

Am letzten Tag machten wir uns wieder auf den Weg ins Tal, um mit dem Bus nach Oberstaufen in ein tolles Schwimmbad zu fahren. Nach dem Schwimmen stärkten wir uns noch mit einem gemeinsamen Essen bevor wir wieder die lange Rückreise in den Norden Deutschlands antreten mussten.

Wir wollen uns recht herzlich bei allen Personen bedanken, die uns bei dieser tollen Fahrt unterstützt und geholfen haben. Es war ein unvergessliches Erlebnis.

 

Hier eine kleine Bildauswahl: