Kraniche

(Referat von Hannah)

Der Kranich ist ein Zugvogel. Er ist grau. Kraniche fressen Tiere und Pflanzen. Der Kranich erreicht eine Höhe von 1,10 m bis 1,30 m. Die Flügelspannweite beträgt etwa 2,20 m bis 2,45 m. Kraniche bewohnen Sumpf- und Moorlandschaften in weiten Teilen des nördlichen und östlichen Europas, aber auch einige Gebiete im Norden Asiens.

In freier Wildbahn liegt die Lebenserwartung des Kranichs bei etwa 20 Jahren. Allerdings erreichen einzelne Kraniche auch ein Alter von über 25 Jahren. In Gefangenschaft können Graukraniche sogar bis zu 40 Jahre als werden.

Die Kraniche legen meistens zwei grünlich-graue Eier mit schwachen dunklen Flecken. Die Brutdauer beträgt ca. 30 Tage und die jungen Küken gehören zu den Nestflüchtern. Die jungen Küken suchen vom ersten Tag an selbstständig Nahrung. Sie werden aber zusätzlich von ihren Eltern mit Nahrung versorgt. Die Nahrung besteht z.B. aus Pflanzenteilen, Mais, Kartoffeln, Würmern, Insekten, Kleinsäugern (z.B. Mäusen) und Sämereien. Die jungen Kraniche können mit ca. zehn Wochen fliegen.