Hinweise zum Beginn der Schuljahres 2021/22

Liebe Eltern,

hier nun die wichtigsten Hinweise mit Neuerungen zum Schulstart.

  1. Die versetzten Anfangs-, Pausen- und Schlusszeiten sowie Ein- und Ausgänge bleiben unverändert vom letzten Schuljahr. Bitte schicken Sie Ihre Kinder pünktlich, damit wir die Gruppen (Kohorten) möglichst gut trennen können.
  2. Die Sammelpunkte sind für die 2. und 4. Klasse unverändert. Die 3. Klassen treffen sich an den Tischtennisplatten und die 1. Klassen vor der Bücherei auf dem Schulhof. Bei starkem Regen gehen alle Kinder direkt zu ihrem Kohorteneingang.
  3. Beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise vom gestrigen Tag. Eltern müssen die Kinder nicht bis vor die Schultür fahren und ihnen keine Schulsachen zur Schule oder gar in den Klassenraum bringen. Das schaffen unsere SchülerInnen ganz alleine, wenn Sie das Material an verschiedenen Tagen in kleinen Mengen mitgeben.
  4. Das grundsätzliche Betretungsverbot für das Schulgelände und -gebäude gilt weiterhin. Ausnahmen gelten für Geimpfte, Genesene, Getestete (alle mit Nachweis) und Personen mit besonderen Aufgaben. Wenn sich keine Schulkinder mehr in der Schule befinden, ist das Betretungsverbot aufgehoben und ermöglicht allen Eltern die Teilnahme und Mitwirkung in/an Gremien, Sitzungen und Elternabenden.
  5. Es gilt eine tägliche Testpflicht für alle SchülerInnen bis einschließlich 10. September 2021, die wie bisher abläuft. Bitte vergessen Sie nicht die Elternzettel täglich mitzugeben.
    Anschließend ist die häusliche Testung für drei Wochentage vorgesehen. Bei uns werden dies Montag, Mittwoch und Freitag sein.
  6. Die „Maskenpflicht“ wird vorübergehend auch in der Grundschule für den Unterricht gelten. Es muss keine medizinische Maske getragen werden. Sie kann aus Stoff sein und muss lediglich Mund und Nase zuverlässig bedecken.
    Bei der Schulhofpause, im Sportunterricht, bei Unterricht im Freien und in den Essenspausen wird die Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) abgesetzt. Außerdem gibt es regelmäßig und natürlich auch anlassbezogen weitere kleine „Maskenpausen„. Vertrauen Sie in dieser Hinsicht bitte den KlassenlehrerInnen und -lehrern Ihrer Kinder und geben Sie uns eine Rückmeldung, falls Probleme bei Ihrem Kind auftauchen.
    Wir haben Verständnis dafür, wenn Sie Ihr Kind vorläufig aus dem Ganztag nehmen, weil Sie die Situation erst beobachten und beurteilen wollen. Teilen Sie dies dann bitte umgehend im Sekretariat mit und erklären Sie, ob diese Abmeldung nur vorläufiger oder dauerhafter Natur ist.
  7. Die Buskinder werden weiterhin beaufsichtigt. Dazu werden sie von der Haltestelle „Bahnhofstraße/Berliner Str.“ von einer Lehrkraft abgeholt und nach dem Unterricht hingebracht.

Den Hygieneplan 7.0 des Landes Niedersachsen finden Sie bei uns im geschützten Bereich. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Wir tun alles für die Sicherheit und die Gesundheit der kleinen und großen Menschen, die an unserer Schule lernen, arbeiten oder sich begegnen. Helfen Sie uns dabei! Konstruktive Ideen und Vorschläge werden von uns gerne auf die Umsetzbarkeit geprüft und aufgenommen.

Ich wünsche einen guten und möglichst coronafreien und somit quarantänelosen Start ins neue Schuljahr!

Mit freundlichen Grüßen
P. Kleinschmidt / Rektor