Was wir sonst noch machen können :)

Theodor (4a) und Leonard (1a) hatten eine ganz tolle Idee. Sie haben ein besonderes Video nur für uns gedreht. Schaut mal hier. Der Link für einer als Kindervideo gekennzeichneten Seite bei YouTube, die nur für Personen einsehbar ist, die den Link kennen. Ganz herzlichen Dank für diese tolle vorösterliche Überraschung. Habt ihr Lust, so etwas auch einmal auszuprobieren? In dem Buch „Stop-Motion-Trickfilme selber machen für Dummies Junior“ erfahrt ihr wie’s geht.

Das macht Marie (Kl. 3a) gerne in der freien Zeit. Vielleicht sind ja ein paar Anregungen dabei:

  • Zöpfe flechten
  • Stockbrot machen
  • Knete zusammen mixen
  • Malen
  • Basteln
  • Draußen sein
  • Eis essen
  • Eine Fahrradtour machen
Anna (Kl. 4b) und Theresa (Kl. 2a) haben eine weitere Liste von Dingen zusammengestellt, die Spaß machen: 

Frühsport morgens mit Papa vor der Arbeit:
Dann rennen wir ein paar Runden (Jan 10, Anna 8, Theresa 5, Caroline 4 Runden)

 Höhlen in Büschen suchen und bauen (geht gut unter Rhododendron)

„Mensch auf Erden“ draußen spielen 

mit Kreide Straßen auf die Einfahrt malen und mit Roller oder Inlinern befahren 

mit Fenstermalstiften die Fenster bemalen 

Schule spielen

schnitzen

Stöcker sammeln 

Verstecken spielen 

malen

Insekten suchen 

Turnstange

Spagat üben

Karten basteln mit Stempeln 

Eier auspusten, bekleben und bemalen

Fahrräder reparieren und putzen

hämmern, sägen, werkeln

nähen

aus Bauklötzen und Kapplasteinen Domino durch alle Zimmer bauen

Bücher lesen

verkleiden

aus alten Kartons Häuser bauen, bemalen und bekleben 

Marlene (Kl. 1b) und ihre Geschwister waren in den letzten zwei Wochen richtig kreativ. Sie haben Herzkissen für ältere Menschen im Seniorenheim genäht, Mundschutz für zwei Praxen, Hasenkekse gebacken und Eier sowie Steine mit Acrylfarbe bemalt. SUPER!! Vielleicht habt ihr ja auch Lust zum Basteln bekommen.
Schaut mal genau hin 🙂
Gustav aus der 2a ist im Moment sportlich aktiv. Er trainiert – natürlich nur im Familienkreis – für den Brunnenlauf. Außerdem hat er noch eine Sporttipp für Zuhause.
Der Basketball-Club ALBA Berlin bietet täglich Sportstunden für drinnen. Den entsprechenden Link findet ihr auf der Seite „Links für Kids„.
Petter aus der 2a hat geschrieben, dass er im Moment am liebsten Monopoly spielt. Da man dafür ja auch richtig viel Zeit benötigt, passt es jetzt wirklich gut. Danke Petter, dass du uns an dieses tolle Spiel erinnerst 🙂
Außerdem ist Petter ein großer Fan von Lego. Er denkt sich immer wieder neue Fahrzeuge aus, die er aus seinen zahlreichen Bausätzen zusammenbaut. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und er kann sich stundenlang damit beschäftigen. Am Ende kommt immer etwas Tolles dabei raus. Hier ein paar Bilder seiner neuesten Erfindung:
Jannis aus der 2b hat auch noch Ideen für unsere Liste:
– Luftschlangen häkeln
– Playmobilhaus aufbauen
– Inliner  fahren
– Bücher lesen
– Monopoly spielen
– Brötchen backen
– Kartoffelpuffer machen
– Mikado  spielen
– eine Höhle bauen
– Fahrrad fahren
– auf dem Trampolin hüpfen
–  ein Video aufnemen
– Kopfrechnen üben
– puzzeln
– Witze erzälen
– eine Geburtstagskarte basteln
– ein Bild tuschen
– das Zimmer aufräumen
– ein Baumhaus bauen
Hier geht’s dann weiter:
– eine Höhle bauen und darin schlafen
– Hörspiele hören
– mit Mama oder Papa kochen
– mit Mama oder Papa in der Garage werken
– Gesellschaftsspiele spielen
– Melodien erfinden
– Zaubertricks aus dem Zauberkoffer lernen
– mit dem Experimentierset Gegenstände im Haus erforschen
– Fotoalben angucken
– Badminton, Tischtennis spielen
– Lehmkugeln im Wald machen
– Ameisenstraßen suchen
– Stöcker schnitzen
– ein Tipi bauen
– in Pfützen hüpfen
– joggen
Viele Dank an Clemens aus der dritten Klasse für deine tollen Einfälle.
Wir können die Liste bestimmt noch länger machen, oder?
Natürlich!!!

Hier könnt ihr euch anschauen, was Matteo aus der 1b für Ideen hat:
Er hat tolle Wachstropfbilder hergestellt. Bestimmt habt ihr auch noch Kerzenreste zu Hause, oder? Fragt aber unbedingt Mama oder Papa um Erlaubnis, bevor ihr loslegt.
Im Garten gibt’s ja immer was zu tun. Matteo hilft seinem Papa dabei, ein Gartenhaus zu bauen. Außerdem hat er Stöcker für ein Lagerfeuer im Garten gesammelt.
              
Bei Lewe aus der 1a darf das Toben nicht zu kurz kommen.
Dazu hat die Familie eine Nestschaukel auf dem Dachboden angebaut, Luftmatratzen und Sitzsäcke aufgestellt und eine eigene kleine „Turnhalle“ eröffnet. Hier wird getobt, geärgert und geturnt. Es gibt einen eigenen kleinen Parcours aufgebaut. Kissen werden zu „Felsen“, die Decken auf dem Boden zu „Lava“ die man auf keinen Fall berühren darf.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.