Kunst/ Werken/ Textil

Die Fächer Kunst, Werken und Textilgestaltung werden an der Franz-Hecker Schule in der Regel zweistündig unterrichtet.

Alle 4 Jahre findet  eine Projektwoche zum Künstler „Franz Hecker“ statt. Als unser Namengeber soll er für alle Kinder bekannt gemacht werden. Wir lernen in verschiedenen Projektgruppen wie der Künstler malte und lebte.

Wir durften beim letzten Mal sogar die Hecker-Villa, den heutigen Sitz der Bohnenkamp-Stiftung, besichtigen.

Klasse 4: Tupfen
Jahrgangsübergreifend: Selbstportaits
Klasse 4: Murmelbahnen
Klasse 3: Druckwerkstatt
Klasse 1: Hammer-Führerschein
Klasse 1: Feuerwerke
Klasse 1: Spinnennetze
 
Klasse 2: Rapunzel
Klasse 3: Miro
Klasse 1: Spinnennetze und der Wasserfarbkasten
Klasse 4: überlappende Hände
Klasse 4: Geisterhaus
Klasse 4: Textiles Gestalten
Klasse 4: Steckenpferde

Klasse 1 und 2

Im ersten und zweiten Schuljahr orientiert sich der Kunstunterricht an den Inhalten des Unterrichtsgeschehens in den Kernfächern. Häufig wird fächerübergreifend z.B. bei Einführung neuer Buchstaben auch künstlerisch etwas angefertigt.

Töpfer-AG

In Kooperation mit der Kunstschule „Paletti“ aus Georgsmarienhütte findet für die Zweitklässler eine Töpfer-AG statt. Im Rahmen dieser AG lernen die Kinder den Umgang mit dem Material Ton kennen. Sie erproben verschiedene Verarbeitungstechniken und gestalten verschiedene Objekte, wie Schalen, Figuren oder auch Tiere.

Klasse 3

Im dritten Schuljahr besuchen die Klassen die Druckwerkstatt der Kunst- und Musikschule. Gemeinsam wird ein Buch geschrieben, gedruckt und gestaltet. Am Ende sogar handgebunden.
Unter Anleitung einer Kunstpädagogin werden die einzelnen Schritte der Buchherstellung erarbeitet!

Ein Schulhalbjahr lang werden Textilgestaltung und Werken unterrichtet, wobei häufig auch verschiedene Verfahren in einem Kunstwerk vereint sind.

Werken: Verschiedene Materialbereiche sollen zum Tragen kommen, so wird zum Beispiel mit Holz , Papier, Ton, Metall oder auch Kunststoff gearbeitet. Unterschiedlichste  Werkzeuge werden kennen- und benutzen gelernt.

Textilgestaltung: Auch im Bereich der Textilgestaltung geht es vorrangig um das kreative Arbeiten mit den Händen. Altbewährte Materialien werden in aktuelle Zusammenhänge gebracht, der handelnde Umgang mit den verschiedensten textilen Materialien und Geräten schult die Feinmotorik und entfaltet die Kreativität. Nahezu automatisch wird die Sorgfalt und Konzentration gefördert, damit die Arbeit gelingen kann. Im Textilunterricht wird genäht, gefilzt, gewebt oder auch gehäkelt.


Klasse 4 

Am Ende des 3. Schuljahres sollten die Schülerinnen Erfahrungen in allen 3 Fächern gemacht haben. Alle 3 Fächer werden einzeln benotet.
Auch im 4. Schuljahr werden die Fächer Werken, Kunst und Textilgestaltung gleichermaßen unterrichtet.

Steckenpferde

Da es in Osnabrück Tradition ist am Steckpferdreiten der Stadt teilzunehmen und den westfälischen Frieden zu feiern, werden zu Beginn des 4. Schuljahres Steckenpferde hergestellt. Dies kann auf unterschiedlichste Weise und ganz individuell gestaltet werden.

Textil-AG

Jeden Freitag in der 6. Stunde können die Mädchen aus dem 4. Schuljahr an einer Textil-AG teilnehmen. Sie erlernen hier verschiedene textile Verfahren und Techniken kennen.