Weihnachten in Herzhausen – Zweitklässler zu Besuch im Küpper-Menke-Stift

Nachdem die Zweitklässler ihren Füller am Nikolaustag bekommen hatten, das Buch „Pelle zieht aus“ gelesen war und sich die Weihnachtszeit dem Höhepunkt näherte, wurden einige Fragen immer lauter:

Wer feiert Weihnachten wohl auch alleine, so wie Pelle?

Wer freut sich, wenn wir ihm oder ihr mit unserem neuen Füller schreiben?

Wie kann ich das Schreiben mit dem Füller üben?

Was können wir anderen Leuten Gutes in der Vorweihnachtszeit tun?

Viele Kinder der 2a und 2b trafen sich darum am Küpper-Menke-Stift, um das „Mittwochs-Cafe“ mitzugestalten. Klavierspielen wurde geübt, die Flöten-Kinder haben extra geübt, Gedichte wurden gelernt und natürlich wurde im Vorfeld viel gesungen. Es hat sich gelohnt. Der Aufenthaltsraum im Erdgeschoss war gut besucht und die Bewohner der Hauses waren überrascht von der Schar in Franz-Hecker-T-Shirts. Nach einem kurzen Musikprogramm hatten die SchülerInnen Gelegenheit, den Menschen ihre Weihnachtsgrüße in Postkartenform zu überbringen, vorzulesen, sich auszutauschen und kleine Salzteiganhänger zu verteilen. Die Rührung war einigen Bewohnern anzusehen.

Vielen Dank für die Einladung zum Cafe und vielen Dank an alle Eltern, die sich als Fahrer zur Verfügung gestellt haben.

Das könnte Dich auch interessieren …