Verhalten bei Auftreten von Symptomen in der Schule

Entsprechend der aktuell gültigen Vorgaben des Niedersächsischen Kultusministeriums muss ein Schüler und Schülerinnen bei Auftreten von Fieber und/oder ernsthaften Krankheitssymptomen in der Unterrichts-/Betreuungszeit direkt nach Hause. Wenn ein Kind abgeholt werden muss, wird es so lange in einem separaten Raum isoliert werden. Gleichzeit werden auch Kinder oder Personen aus demselben Haushalt isoliert bzw. nach Hause geschickt werden. Während dieser Zeit – auch auf dem Heimweg – muss eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) getragen werden. Zu Hause muss sofort der Hausarzt telefonisch informiert und das weitere Vorgehen besprochen werden. Der Hausarzt soll nicht ohne Termin aufgesucht werden, um andere zu schützen. Außerhalb der Praxisöffnungszeiten ist der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 zu erreichen. Nur in Notfällen sollte die 112 kontaktiert werden.Bitte denken Sie daran, dass Ihr Kind erst nach 48 Stunden ohne Symptome oder mit einem ärztlichen Attest wieder zur Schule kommen darf. 

Das könnte dich auch interessieren …