Schulausfall bei extremer Wetterlage

 

Liebe Eltern,     

extreme Wetterlagen können es notwendig machen, dass der Unterricht komplett entfallen muss, um die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler nicht zu gefährden. Die Entscheidung darüber wird für unsere Schule vom Landkreis Göttingen getroffen. Die lokalen Radiosender senden diese Unterrichtsausfälle als Warnmeldung im Verkehrsfunk. Informationen finden Sie in diesem Fall auch auf der Homepage der Verkehrsmanagement-Zentrale.

Zusätzlich weise ich Sie daraufhin, dass bei extremen Witterungsverhältnissen grundsätzlich die Eltern entscheiden können, ob ihr Kind für einen Tag zu Hause bleiben soll (auch wenn kein Unterrichtsausfall angeordnet ist).

Wichtig: Kinder, die an Tagen, an dem der Unterricht aus oben genannten Gründen ausfällt, dennoch bei uns in der Schule ankommen, werden auch von uns stundenplanmäßig betreut.

Zum Thema „hitzefrei“:
Die Grundschule Königshof ist eine verlässliche Grundschule, deshalb gibt es auch bei großer Hitze nicht pauschal „hitzefrei“. Sollte wegen zu großer Wärme normaler Unterricht nicht mehr möglich sein, so verbleiben die Kinder trotzdem betreut in der Schule bis zum regulären Unterrichtsschluss um 13.00 Uhr. Eltern, die hitzebedingt gesundheitliche Schäden bei ihren Kindern befürchten, können sie jederzeit persönlich abholen, müssen sie aber bei den Lehrkräften bzw. pädagogischen Mitarbeiterinnen abmelden.

Niina Kistner, Schulleiterin