Skipping Hearts

Laufen, Springen, Klettern – das machen ja eigentlich alle Kinder gern. Doch immer seltener finden diese Bewegungen Platz im Alltag. Denn viele Kinder sehen lieber fern oder spielen am Computer. Durch diesen Bewegungsmangel erhöht sich mit steigendem Alter das Risiko am Herzen zu erkranken. Die Deutsche Herzstiftung will dieser Entwicklung entgegentreten. Sie hat dafür das Programm Skipping Hearts entwickelt.

Jedes Jahr nehmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 mit viel Freude am kostenfreien Basiskurs teil. Im ersten Teil des Kurses wird die sportliche Form des Seilpringens – das „Rope Skipping“- vermittelt. Diese Form des Seilspringens eignet sich besonders zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination.

Die Schüler üben dann zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in Gruppen durchgeführt werden können. Durch die sich schnell einstellenden Erfolgserlebnisse beim Springen erhöht sich auch die Freude an der Bewegung. So zeigt sich, dass bei diesem Projekt ganz nebenbei auch die Teamarbeit gefördert wurde.


Zum zweiten Teil des Workshops gehört die Vorführung. Die Schüler der Klasse 3 präsentierten ihre eingeübten Sprungvarianten stolz den eingeladenen Eltern und auch den 1., 2. und 4. Klassen der Grundschule Lengerich.