Differenzierter Förderunterricht

Kinder kommen heute mit großen Unterschieden in Bezug auf ihre körperliche und geistige Entwicklung, ihre motorischen Fertigkeiten, ihre Fähigkeiten, Kenntnisse und Interessen sowie ihr Umfeld in die Schule.
Diesen Unterschieden kann nur durch einen differenzierten Unterricht Rechnung getragen werden. Wir setzen an unserer Schule in Abhängigkeit von der konkreten Lerngruppe und -situation ein breites Spektrum verschiedener Differenzierungsformen ein: Sie reichen von der Bearbeitung zusätzlichen Lernmaterials bis zu eigenen Arbeitsplänen in den Hauptfächern. Dabei wird darauf geachtet, dass schwache Schüler gefördert und leistungsstarke Schüler gefordert werden, wobei wir uns an den Leistungen, den Fähigkeiten und Lerntypen unserer Schüler orientieren.
In der 1. Klasse führen wir mit allen Schülern eine Schuleingangsdiagnostik durch, deren Ergebnisse die Basis für unsere weitere Arbeit bilden. Gerade in Klasse 1 legen wir Wert darauf, nach Möglichkeit z. B. durch Doppelbesetzungen oder Förderunterricht in der 5. Stunde einzelne Schüler gezielt zu fördern.
Um unsere Schülerinnen und Schüler noch stärker zu fördern, werden in Mathematik und Deutsch zusätzlich spezielle Förderpläne von den Förderschullehrern erstellt, in denen individuelle Ziele festgelegt werden. Entsprechender Förderunterricht findet – abhängig von Umfang und Art des Förderbedarfs – als Einzelunterricht oder in Kleingruppen statt.
Die Lernfortschritte jedes Schülers werden in schuleigenen Förder- und Diagnosebögen festgehalten, die in den Fächern Deutsch und Mathematik von den Fachlehrern vierteljährlich ausgefüllt werden.
Bereits vor der Einschulung findet eine Sprachförderung für Kinder mit Sprachschwierigkeiten statt. Diese Förderung wird von Kolleginnen unserer Schule direkt in den Kindergärten durchgeführt.
Kinder, die Schwierigkeiten in ihren Bewegungsabläufen haben, haben die Möglichkeit an der psychomotorischen Förderung teilzunehmen. Die Fördergruppe wird von einer Kollegin der Astrid Lindgren-Schule geleitet.