Gesundheitsförderung

Ein wichtiges Anliegen für uns ist die Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu einer gesunden Lebensweise. Dabei wollen wir die Bewegungsfreude bei den Kindern wecken und sie für sportliche Aktivitäten begeistern, eine gesunde Ernährungsweise vermitteln und die Kinder für den eigenen Körper sensibilisieren.
Um die Bewegungsfreude zusätzlich und unabhängig von Zensuren zu fördern, führen wir regelmäßig sportliche Aktivitäten durch, wie z.B. Schlittschuhlaufen für die Klassen 3/4. Auch bei Klassenfahrten achten wir auf ein abwechslungs- und bewegungsreiches Programm (z.B. auf dem Reiterhof oder beim Indianerprogramm).
Wir bieten Elternabende an, um Sie zu verschiedenen Themen zu informieren (z.B. „Bewegte Kinder – Schlaue Köpfe“/ „Zahnpflege“).
Durch unsere Vielfalt an sportlichen Aktivitäten und unseren Schwerpunkt zur Gesundheitserziehung wurde unsere Schule gemeinsam mit der Astrid Lindgren-Schule bereits zum zweiten Mal als „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet.

Unser Sport-/ Schwimmunterricht
An unserer Schule findet in der Regel wöchentlich 2 Stunden Sport als regulärer Klassenunterricht statt. Diese Sportstunden werden von ausgebildeten Sportlehrern/-lehrerinnen erteilt.
Schwimmunterricht erteilen wir zwei Stunden pro Woche in den Klassen 3 und 4. Wir ermöglichen den Schülern/ Schülerinnen im Schwimmunterricht den Erwerb von Schwimmabzeichen (z.B. Seepferdchen).

Bewegter Unterricht
Für uns ist Bewegung auch im Unterricht wichtig: Zum einen legen wir Bewegungspausen ein (z.B. kleine Spiele, Flitzepause), damit die Schülerinnen und Schüler kurz entspannen können, um anschließend wieder konzentriert mitzuarbeiten. Vor allem in den Klassen 1 und 2 finden des öfteren flexible Bewegungspausen innerhalb eines Unterrichtsblockes statt.
Zum anderen sind wir bemüht, Unterrichtsinhalte mit Bewegung zu vermitteln (z.B. Schleichdiktate, 4-Ecken-Rechnen, Lernen an Stationen).
Einige Kollegen wenden Entspannungs- und Stilleübungen im Unterricht an.
Um den Kindern, Eltern und uns Kollegen zu veranschaulichen, wie wichtig Bewegung im Schulalltag ist, haben wir in der Vergangenheit am Projekttag „Bewegte Kinder-Schlaue Köpfe“ teilgenommen und konnten dabei vielfältige Erfahrungen sammeln. Dazu gehörten Einblicke in den bewegten Unterricht, eine Lehrerfortbildung und ein Elternabend, bei dem veranschaulicht wurde, wie wichtig ausreichende Bewegungsmöglichkeiten und eine gesunde Ernährung für die Kinder sind.

Sport im Offenen Ganztagsbereich
Da die Pestalozzischule eine Offene Ganztagsschule ist, haben wir die Möglichkeit, unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige sportliche Aktivitäten am Nachmittag anzubieten. Nach einem anstrengenden Schulvormittag und der Erledigung der Hausaufgaben halten wir es für sehr wichtig, dass sich die Kinder am Nachmittag ausreichend bewegen können. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass alle Kinder die Möglichkeit haben, verschiedene Sportangebote auszuprobieren, an denen sie eventuell nie hätten teilnehmen können (z.B. aus finanziellen Gründen). Alle Sport-AG´s sind für die Schülerinnen und Schüler kostenlos. Da wir eng mit den anderen Grundschulen in unserem Gebiet zusammenarbeiten (Astrid Lindgren-Schule/ Grundschule Am Roggenkamp), haben wir die Möglichkeit vielfältige Sport-AG´s anzubieten.
(Siehe auch: „Offener Ganztag“)

Bundesjugendspiele
Im Sommer jeden Jahres führen wir unsere Bundesjugendspiele durch. Diese finden auf dem Sportplatz Sparta 09 in der Nähe unserer Schule statt. Die Schüler führen nicht nur die Disziplinen Laufen, Springen und Werfen aus, sondern sie durchlaufen auch Bewegungs- und Spielstationen, an denen sie ihre Geschicklichkeit, die Fitness und ihre Kräfte unter Beweis stellen müssen. Im Anschluss an die Bundesjugendspiele erhalten alle Kinder Urkunden als Anerkennung ihrer sportlichen Leistungen. In Verbindung mit den Bundesjugendspielen haben die Kinder auch die Möglichkeit, das Sportabzeichen zu erwerben!

Teilnahme an Turnieren und Wettkämpfen
Regelmäßig nehmen wir mit den Schülerinnen und Schülern an Grundschul-Vergleichswettkämpfen teil, z. B.:
Grundschul-Fußballturnier
Nordhorner Meile (Laufen)
Low-T-Ball-Turnier

Die Schülerinnen und Schüler nehmen mit viel Freude an den Wettkämpfen teil und werden dort von ihren Eltern, Lehrern und Mitschülern angefeuert. Das schuleigene Trikot bzw. die Schul-T-Shirts vermitteln den Kindern dabei ein Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn sie mit ihrer Mannschaft teilnehmen.
Natürlich sollen die Anstrengungen auch gewürdigt werden: Die Mannschaften gehen entweder durch die einzelnen Schulklassen und präsentieren dort ihr Ergebnis oder es findet eine Versammlung aller Klassen im großen Musikraum statt. Dort werden die Schüler/innen vorgestellt, ihr Ergebnis wird präsentiert und gewürdigt.
Die Urkunde wird anschließend im Eingangsbereich der Schule an der Schulpinnwand ausgestellt.