Die Honigschnuten

Die Honigbienen an der Grundschule Petermoor

Als Umweltschule war es nur eine Frage der Zeit bis die Bienen an die Grundschule Petermoor Einzug erhielten.  Nach einem Biotop, einer Schmetterlingswiese jetzt also auch noch Honigbienen.

Mit dem Honigschnuten, unsere Bienen-AG, ging es dann auch 2017 nach den Sommerferien los. Wir hatten ein Wirtschaftsvolk zur Honiggewinnung aufgestellt und 90 Minuten in der Woche theoretischen und praktischen Unterricht. Bienenanatomie und Bienenverhalten gehöhrten genauso dazu wie Anfangsstreifen in Rähmchen einlöten.

Im Frühjahr 2018 haben wir dann zwei Kunstschwärme dazu bekommen – unser Sommerbienen Konzept. Dabei geht es in erster Linie darum den Aufbau eines Bienenvolkes zu beobachten und bei der Entwicklung zu begleiten.

Honigbienen füttern

Wabenkontrolle

Wir haben die Schwärme „einlogiert“, in Einraumbeuten. Die Bienen mussten durch „Anfangsstreifen“ unterstützt in Naturwabenbau ihre Mittelwände bauen. Wir konnten sehen wie schnell das ging. Eier, Maden, Puppen und schlüpfende Bienen konnten wir beobachten. Wir haben die Königin bei der Arbeit gesehen. Wichtig war es auch die imkerlichen Fertigkeiten, die wir in den Wintermonaten gelernt hatten an den Bienen einzusetzen. Mit Smoker, und Stockmeißel ging es zu den Bienen um unsere jungen Schwärme zu füttern. Schnell wurden die Honigschnuten sicher im Umgang mit den Bienen und den Arbeitsgeräten. Konnten den Smoker richtig einsetzen und wussten einen Drohn von einer Biene zu unterscheiden.

Brutwabe

Der naturgemäße Einstig über den Kunstschwarm brach die Honigschnuten das erste eindrucksvolle Schlüsselerlebnis. Der Naturwabenbau der Bienen übte weitere große Faszination aus. Selbst Wabenhonig aus der Sommerblüte kann in der kurzen Projektphase, in dem sich die Bienenmenge verdoppelt, geerntet werden.

Mit dem Start der Sommerferien endet nun das Sommerbienen – Projekt. Die kleinen Völker werden vereint und als starker Kunstschwarm weiter gepflegt und für die Überwinterung vorbereitet.

Ein weiterer Höhepunkt war auch die Ernte unseres eigenen Honigs vom Wirtschaftsvolk. Wir haben in der Mensa unserer Schule eine „Honigstraße“ aufgebaut. Die Honigwaben wurden entdeckelt, geschleudert und gesiebt, abgefühlt in Gläser und mit unseren eigenen Etiketten versehen.

Einen großen Dank gilt der Bingo Umweltstiftung, die uns den Start durch eine Förderung sehr erleichtert hat. Wir haben uns so zum Beispiel Schutzkleidung kaufen können. Gerne nehmen wir weiter Spenden an, um zum Beispiel eine Beute, Mittelwände, Honiggläser oder Winterfutter für unsere Bienen zu kaufen. Spenden können in der Schule oder an unseren Förderverein gegeben werden. 

Gerne können sie uns auch kontaktieren: Grundschule Petermoor, Manfred Krause Straße 4, 27211 Bassum. Unter der Rufnummer 04241-9704455 oder per E-Mail an Verwaltung@GS-Petermoor.de

 

Zur Zeit findet, aufgrund von Covid19 und den damit verbunden Abstandsregeln, die Honigschnuten-AG nicht statt. Geplant ist eine Wiederaufnahme im Februar 2021. Die Bienen werden aber weiterhin von unserem Imker Frank Kruse betreut.

Bist du neugierig geworden? Hast du Interesse bei den Honigschnuten mitzumachen?

Gerne kannst du dich, wenn du den Jahrgang 3 oder 4 besuchst, anmelden. Inzwischen kann ich dir schon folgende Bücher empfehlen:

Titel ISBN Preis ca.  
Das Imkerbuch für Kids 9783440167915 15,00 €
Die Biene 9783867607896 9,95€
Bienen und Wespen / Was ist was Bd.19 9783788620721 12,95€

Natürlich gibt es noch viel mehr, schau doch einfach mal.

Download:

Infobrief "Bienenstich" ::LINK::
Einverständnis "Stachel ziehen" ::LINK::