Besuch außerschulischer Lernorte: Holländische Durchfahrtsmühle in Wippingen (Klasse 3)

Im Rahmen der Perspektive Natur/ Zeit und Wandel erkundeten unsere Drittklässler unter Anleitung des Mühlenwartes des Heimatvereins Wippingen, Heinz Schulte, die Holländische Durchfahrtsmühle und den Mühlenhof mit seinem Backhaus in Wippingen.
Nachdem wir im Unterricht das Thema Getreideernte früher und heute erarbeitet hatten, sollten die Kinder vor Ort noch stärker für die Lebensweise ihrer Vorfahren sensibilisiert werden.
Herr Schulte zeigte und erklärte uns zunächst in der Tenne die alten Erntegeräte und führte uns vor, wie man mit einem Dreschflegel früher das Getreide aus den Ähren gedroschen hat. Anschließend folgte die Mühlenbesichtigung. Dort gab Herr Schulte den Schülern Einblicke in die schwere Arbeit des Windmüllers, vom Hochhieven der Kornsäcke bis zum Mahlen des Korns. Außerdem erzählte er uns vom Bau der Mühle 1860 in Wippingen. Herzlichen Dank dafür.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.