Römerprojekt des Gymnasiums in der Wüste

Heute hatten die Klassen 4a und 4b ganz besonderen Besuch: Frau Helms, Lateinlehrerin des Gymnasiums in der Wüste, war mit einigen ihrer LateinschülerInnen aus den 9.und 10 Klassen zu Gast in unserer Schule. Die Gymnasialschüler hatten mit ihrer Lehrerin 5 Stationen zum Thema „Römer“ vorbereitet. An den Gruppentischen konnten die Grundschüler spielerisch und sehr handlungsorientiert erste Erfahrungen mit der lateinischen Sprache machen, die Spiele der Römerzeit ausprobieren, auf Wachstafeln die „Emails“ der Römerzeit ritzen, eine Toga anlegen, wichtige Götter kennen lernen und zuordnen sowie eine spannende Geschichte über ein römisches Wagenrennen fortsetzen.

Die Klassen 4a und 4b hatten jeweils eine Doppelstunde Zeit, an den jeweiligen Stationen zu arbeiten und die Zeit verging wie im Fluge. Wissbegierig und mit viel Spaß waren die Grundschüler bei der Sache, während die älteren Schüler ihnen geduldig und mit viel Einfühlungsvermögen alles erklärten und erläuterten. Ein dickes Lob an dieser Stelle für die tolle Organisation und die guten Ideen von Frau Helms. Ein genauso großes Lob geht aber auch an ihre Schüler, die sehr schöne Lernmaterialien erstellt haben und mit Herzblut in ihre ungewohnte „Lehrerrolle“ schlüpften und dabei einen tollen Job gemacht haben.

Danke für das schöne Projekt! Anbei einige Impressionen…

hdr
dav
dav
hdr
dav
dav
hdr
dav
dav
hdr
dav
dav
hdr
hdr