Home » Organisation » Betreuung » Verlässliche Grundschule

Unsere Klassenpadlets

Verlässliche Grundschule

Seit dem Schuljahr 2000/01 ist unsere Grundschule eine „verlässliche Grundschule“. Dieses Modell garantiert durch die Bereitstellung eines Betreuungskontingents und einer Vertretungsreserve die Verlässlichkeit von Unterricht bzw. Betreuung für fünf Zeitstunden am Tag.

Für die Kinder der ersten und zweiten Klassen wird vor diesem Hintergrund eine kostenfreie Betreuung in Schmedenstedt bis 13.00 Uhr angeboten.

Für die Betreuung ist eine schriftliche Anmeldung notwendig. Die verbindliche Anmeldung gilt für ein Schulhalbjahr und wird um das 2. Halbjahr automatisch verlängert, wenn Sie Ihr Kind von der Betreuung nicht abmelden.

Während des Schulhalbjahres können Kinder nur unter der Voraussetzung eines freien Platzes in die Betreuung quer einsteigen und angemeldet werden.

Im Schuljahr 2018/2019 wird es zwei Betreuungsgruppen geben, die von unseren pädagogischen Mitarbeiterinnen Frau Meier und Frau Krüger geleitet werden.

Grundsätze der Betreuung sind:

  • Die Gruppenzusammensetzung ist alters- und klassengemischt.
  • Die Gruppengröße sollte nicht mehr als 20 Kinder betragen.
  • Für jede Gruppe steht eine eigene pädagogische Mitarbeiterin zur Verfügung.
  • Die pädagogische Mitarbeiterin ist während der Betreuungszeit für die Schülerinnen und Schüler verantwortlich.
  • Wichtige Informationen über ein Kind teilen Sie bitte der pädagogischen Mitarbeiterin mit.
  • Die pädagogische Mitarbeiterin kontrolliert die Anwesenheit und führt eine Anwesenheitsliste.
  • Die Betreuung findet in einem festgelegten Klassenraum bzw. in den Räumen für die Betreuung statt.
  • Der Schulhof und die Grünflächen werden je nach Wetterlage mitgenutzt.
  • Einmal wöchentlich ist Sport in der Turnhalle.
  • Die Geburtstage der Kinder werden auch hier gefeiert.
  • Hospitationen der Eltern sind erwünscht.

Bei angemessenem Wetter verbringen die Kinder die letzten 10 Spielminuten einer Betreuungsstunde auf dem Pausenhof. Das Ende der Betreuungszeit ist 13.00 Uhr, dann fährt der Bus nach Woltorf. Bitte holen Sie Ihr Kind nicht früher als 13.00 Uhr von der Betreuung ab.

Falls ein Kind nicht an der Betreuung teilnehmen soll, bitten wir um eine schriftliche Mitteilung ins Hausaufgabenheft. Die Klassenlehrerinnen leiten die entsprechende Nachricht an die pädagogischen Mitarbeiterinnen weiter.

Zu Beginn des Schuljahres wird ein Elternabend mit Frau Meier und Frau Krüger stattfinden. Dort können alle weiteren Fragen geklärt sowie Abläufe und Rituale besprochen werden. Nach Zustimmung der Eltern wird ein geringer Betrag für Bastelmaterialien eingesammelt.

Ziele der Betreuung

Die Betreuung soll ein Ort zum Wohlfühlen sein. Sie hat ihren eigenen pädagogischen Charakter. Die pädagogischen Mitarbeiterinnen leisten ihre Arbeit in eigener pädagogischer Verantwortung. Die Betreuungsstunde ist eine Zeit, in der die Schülerinnen und Schüler ganzheitlich gefördert und gefordert werden sollen.

Die Betreuung darf nicht als reine Beaufsichtigung verstanden werden und leistet keine Hausaufgabenbetreuung. Die Betreuung gibt Ihnen als Eltern die Sicherheit, dass Ihre Kinder über einen fünfstündigen Vormittag gut aufgehoben sind.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Förderung der Fein- und Grobmotorik durch Mal- und Bastelangebote
  • Kennenlernen verschiedener Spiele
  • Ausprobieren abwechslungsreicher Bewegungsmöglichkeiten (einmal pro Woche in der Turnhalle)
  • Zuhören von Geschichten
  • Durchführung kleinerer Projekte
  • Feiern von Festen
  • Regeln für das Verhalten in der Gruppe aufstellen und einhalten (auch hier gilt die Verhaltensampel der Schule)
  • Förderung der Sozialkompetenz