Ausgezeichnet

N-REPORT-Preis in der Kategorie Radio geht nach Damme
Eine Kursfahrt des WPU Journalismus führte die Teilnehmer zum Ende des Schuljahres nach Hannover. Gemeinsam mit 160 Schülerinnen und Schülern aus 14 niedersächsischen Schulen hofften sie auf einen Preis für ihre journalistischen Beiträge.

(Foto: Marcel Zeumer)

Und es hat geklappt. Emily, Lena, Katja und Jan gewannen mit ihrem Beitrag „Influencer – ein europäisches Phänomen“ in der Kategorie Radio den mit 200 Euro dotierten N-REPORT-Preis 2019. Bereits im Mai wurde der Audio-Beitrag beim Europäischen Wettbewerb mit einem Landespreis ausgezeichnet.
Im Rahmen des Landesprojektes „n-report crossmedial“ hat das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) und die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) für alle teilnehmenden Schulen den N-REPORT-PREIS 2019 ausgeschrieben.

Frau Westerkamp, die den WPU-Kurs leitet, erhielt im Rahmen der Siegerehrung ihr Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme an der NLQ-Weiterbildung „Journalistisches Arbeiten in der Schule“.

Influenced
Im Rahmen des 66. Europäischen Wettbewerbs haben wir verschiedene Hörfunkbeiträge zum Thema „Influenced“ produziert. Dazu haben wir unter anderem Schülerinnen unserer Partnerschule in Ungarn befragt. Die Landesjury bescheinigte Jan, Katja, Lena und Emily „hervorragende Leistungen“ und lud sie in den Landtag nach Hannover ein!


Radiofeature influenced(pdf)

 

Recherche-Wettbewerb der Tageszeitung
Alle Kursteilnehmer haben im Frühjahr 2019 am Wettbewerb der Oldenburgischen Volkszeitung „Medienprofi“ teilgenommen. Als Schulsieger hat die Gruppe „SPOOKS“ einen respektablen 9. Platz erreicht.
Bei der Preisverleihung in Vechta Ende Mai standen Emily und Lena der OV-Redakteurin Rede und Antwort. Richtig schön war die musikalische Begleitung der Preisverleihung: unsere formidablen „Blechbirds“ unter der Leitung von Volker Emse brachten das Schauburg-Kino zum Klingen.