Beratung & Hilfe

Beratungskonzept am Gymnasium Loxstedt

Beratung ist ein wesentliches Element pädagogischen Handelns. Am Gymnasium Loxstedt gibt es ein breites Beratungsangebot zur Prävention und Intervention.

Die Schulleitung informiert und berät Eltern / Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium bezüglich der geltenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften. Darüber hinaus berät sie im Hinblick auf allgemeine fachliche und pädagogische Fragestellungen.

Die Klassenlehrerin / der Klassenlehrer berät Eltern und Schülerinnen / Schüler

  • bei der schulischen Leistungsentwicklung im Allgemeinen,
  • bei Verhaltensauffälligkeiten,
  • bei schulischen Problemen der Kinder,
  • bei Fragen der Schullaufbahn.

Die Fachlehrerin / der Fachlehrer berät Eltern und Schülerinnen / Schüler

  • bei der auf das jeweilige Fach bezogenen Leistungsentwicklung,
  • bei fachbezogenen Überlegungen zur Schullaufbahn.

Der SV-Kontaktlehrer Herr Meyer berät und unterstützt die Schülervertretung bei ihrer Tätigkeit.

Frau Wolthoff als Koordinatorin des Übergangs von der Grundschule zum Gymnasium informiert und  berät die Eltern und die Schülerinnen/Schüler der Jahrgänge 5 bis 7. In diesem Zusammenhang berät sie insbesondere die Eltern der Viertklässler im Hinblick auf den Besuch des Gymnasiums. Sie koordiniert pädagogische Maßnahmen während der ersten Zeit der Schülerinnen und Schüler an unserer Schule. Im 6. Schuljahrgang  evaluiert sie darüber hinaus die Schullaufbahnempfehlungen.   

Herr Domasch informiert und berät die Eltern und die Schülerinnen/Schüler der Jahrgänge 8 bis 10 im Hinblick auf den Übergang in die Gymnasiale Oberstufe. In Rahmen der Schullaufbahnberatung koordiniert er entsprechende Informations- und Beratungsangebote.

Die Beratungslehrerin Frau Kaczmarczyk tritt die Nachfolge von Herrn Oltmanns an. Sie berät und unterstützt Eltern, Schülerinnen / Schüler sowie das Kollegium in bestimmten Problemsituationen.

Sie wird vom Land Niedersachsen mit der Wahrnehmung der Aufgaben einer Beratungslehrerin beauftragt und wird hierzu in einer zweijährigen Weiterbildung qualifiziert.

Allgemeine fachliche Grundlage sind Elemente einer non-direktiven Gesprächsführung und der systemischen Beratung.

Die Beratung durch die Beratungslehrerin sieht die Ratsuchende / den Ratsuchenden über die Schule hinaus im System Familie und in ihrem / seinem sozialen Umfeld.

Beratung durch die Beratungslehrerin zielt auf Hilfe zur Selbsthilfe ab (Stärkung der Selbstreflexionsfähigkeit sowie der Problemlösungskompetenz).

Grundsätze der Beratung:

  • Die Beratung durch die Beratungslehrerin ist freiwillig.
  • Die Inhalte des Beratungsgesprächs sind vertraulich.
  • Die Beratungslehrerin ist allparteilich und sie wahrt die Verantwortungsstrukturen der Schule 
  • Beratung durch die Beratungslehrerin sieht als Ergebnis Lösungsalternativen vor, für die sich die Ratsuchende / der Ratsuchende entscheiden kann.

Aufgabenbereiche

  • Einzelfallhilfe: Beratung von Schüler/innen, ihren Eltern und Lehrkräften bei individuellen Lern-, Leistungs- und Verhaltensproblemen. 
  • Arbeit mit Schülergruppen und schulklassenbezogene Beratung
  • Aufbau eines Netzwerks zu Beratungseinrichtungen der Region

Erscheinungsformen des Mobbing begegnet die Schule mit dem „No Blame Approach“ – einem Interventionsansatz ohne Schuldzuweisung. Bisher haben Frau Roemer, Frau Schwarze, Frau Tienken und Frau Dreher in einer Fortbildung entsprechende Kompetenzen erworben.

Das Beratungskonzept stellt das aktuelle Beratungsangebot dar. Es ist regelmäßig zu evaluieren. Durch Erweiterung der beraterischen Ressourcen und Kompetenzen befindet es sich in einem permanenten Prozess der Veränderung.

Loxstedt im Dezember 2012 Oltmanns

zuletzt geändert am 06.07.2019 Kaczmarczyk                                                                                                       

Frau Kaczmarczyk ist für Eltern donnerstags von 10.20 Uhr bis 11.10 Uhr  unter der Durchwahl: 04744 925045 zu erreichen.

Für Schüler ist sie entweder am Montag in der 2. Pause in der Pausenhalle und am Freitag in der 1. Pause oben im F-Bereich zu finden.

Ihr Büro befindet sich im Lehrertrakt gegenüber dem Saniraum.

Bei Bedarf macht Frau Kaczmarczyk individuelle Termine mit den Schülern und Schülerinnen bzw. Eltern und Kollegen aus.