„HEY, ALTER“ ÜBERGIBT 16 PCS AN ASCHENDORFER OBERSCHÜLER

11.06.2021 Erstellt von Doris Olbrich

Während der Corona-bedingten Schulschließungen wurde deutlich, wie wichtig eine digitale Infrastruktur für Kinder ist. Um allen Schulkindern die technische Ausstattung für ein Homeschooling zu ermöglichen, sammelt die Initiative „Hey Alter“ funktionstüchtige Rechner, macht sie fit und verteilt sie an Schulen.

v. l. Digitalisierungsbeauftragte Ina Hiller, Schulleiterin Regina Kurz und Konrektorin Sandra Schulte präsentieren die 16 PCs vor ihrer Übergabe an bedürftige Familien.

Auch die Heinrich-Middendorf-Oberschule hat sich an dieser Initiative beteiligt und übergibt in den kommenden Tagen 16 vollausgestattete Rechner mit Tastatur, Maus und Monitor an ihre Schülerinnen und Schüler. „Während des 6-monatigen Distanzlernens hat sich gezeigt, welche hohe Bedeutung das digitale Lernen hat. Über das Lernmanagementsystem „itslearning“ wurde kommuniziert, unterrichtet und Lernmaterial zur Verfügung gestellt.“, berichtet Schulleiterin Regina Kurz. „Diese Kenntnisse und digitalen Möglichkeiten wollen wir auch zukünftig weiter ausbauen und für die Medienerziehung nutzen“ ergänzt Digitalisierungsbeauftragte der Heinrich-Middendorf-Oberschule Ina Hiller.

Wer mehr über diese Initiative erfahren oder selber alte Rechner spenden möchte, kann sich auf der regionalen Webseite unter heyalter.com/evr/ informieren.  

Foto: Stadt Papenburg

https://stadt.papenburg.de/unsere-stadt/aktuelles/beitrag/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=3236&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3f21b79f8c66c681e8df9e2f2df52bd4