Heinrich-Middendorf-Oberschule Aschendorf wieder „Startklar für den Beruf“

Unserer Schule wurde erneut das Gütesiegel „Startklar für den Beruf“ als Auszeichnung ihres Berufsorientierungskonzepts verliehen. Aufgrund der Coronapandemie fand die Verleihung im kleinen Kreise, aber nicht weniger feierlich statt.

Nachdem unsere Schule das Siegel nach der Erstbewerbung im Jahre 2016 drei Jahre lang geführt hatte, stand im letzten Sommer die Wiederbewerbung an, nach dessen Bestehen die Auszeichnung fünf Jahre lang geführt werden darf.

Gewürdigt werden mit diesem Schulsiegel berufsorientierende Angebote, Programme und Aktionen, die die Schüler bei ihrer Berufsfindung begleiten und unterstützen sowie auf ihren beruflichen Weg vorbereiten sollen.

Zum Bewerbungsverfahren gehört die ausführliche schriftliche Erläuterung all dieser in der Schule stattfindenden Maßnahmen sowie eine „Schulbegehung „, bei der drei besonders hervorzuhebende Angebote von Schülern vor Ort präsentiert und erläutert werden sollen. Die Schulbegehung musste in diesem Bewerbungsverfahren jedoch pandemiebedingt ausfallen.

Die feierliche Vergabe des Siegels durch den Vertreter der Aktionsgemeinschaft Gütesiegel Weser – Ems Herr Forbriger musste dieses Mal, ebenfalls wegen der Coronapandemie, im kleinen Kreis stattfinden, sodass von der Schule die Schulleitung, bestehend aus Frau Kurz (Schulleiterin) und Frau Schulte (Konrektorin), sowie die Fachbereichsleiter Wirtschaft Frau Steenken und Herr Hoffmann anwesend waren. Wir freuen uns und bedanken uns bei allen Beteiligten.

von links nach rechts: Frau Kurz, Herr Hoffmann, Frau Steenken, Herr Forbriger