Leitbild der Schule

„Kein Kind soll verloren gehen“

Leitbild 1: Achtung voreinander

das heißt:

Die Achtung vor dem Menschen und unserer Umwelt ist oberster Grundsatz unserer Schule. Wir, Schüler/innen und Lehrer/innen der Gutenbergschule verstehen darunter die Wahrnehmung und die Achtung der Bedürfnisse, Gefühle und Wünsche, aber auch die Grenzen anderer.

Leitziele:

• Wir wollen die Kinder und Jugendlichen für das Leben stark machen.

• Wir beteiligen alle Gruppen an den geplanten Vorhaben der Schule.

• Wir entwickeln und fördern Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Selbstachtung.

• Wir verhalten uns solidarisch, indem wir stützen, stärken und begleiten.

• Wir behandeln die anderen so, wie wir von ihnen behandelt werden wollen!

Leitbild 2: Miteinander auskommen

das heißt:

Sicherheit, Vertrauen und die Fähigkeit und Bereitschaft, sich in andere

Menschen hineinzuversetzen, werden an unserer Schule als Voraussetzung für den gemeinsamen Erfolg angesehen.

Lernziele:

• Wir fördern und fordern die Fähigkeit und die Bereitschaft zu Kommunikation und Kooperation.

• Wir bemühen uns um konstruktive und friedliche Konfliklösung.

• Wir treten jeder Form von körperlicher und seelischer Gewalt, allen Bedrohungen, Einschüchterungen, Beleidigungen und Zerstörungen engagiert und entschlossen entgegen.

• Wir fördern und fordern die Verantwortung für das eigene Handeln.

• Wir treten rassistischen und ausgrenzenden Verhaltensweisen entgegen.

Leitbild 3: Das Zusammenleben regeln

das heißt:

Ein friedliches Zusammenleben von Menschen ist ohne Regeln nicht möglich. In der Schule gehören dazu die gesetzlichen Vorschriften, Beschlüsse der Schulgremien sowie die in Klassen oder zwischen Einzelnen getroffenen Vereinbarungen. Wir gehen davon aus, dass Regelungen und Vereinbarungen nicht unumstößlich sind. Sie können von Gruppen und Gremien, die sie aufgestellt haben, wieder verändert werden.

Leitziele:

• Wir beteiligen uns aktiv an der Ausgestaltung der Regelungen.

• Wir übernehmen die Verantwortung für die Einhaltung der Regeln und

Vereinbarungen.

Leitbild 4: Das Lernen steht im Mittelpunkt

das heißt:

In unserer Schule verstehen wir unter „Lernen“ im erweiterten Sinne: das fachliche Lernen, das soziale Lernen sowie die Entwicklung der Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Lernen. Man lernt nur, was man tut!

Leitziele:

• Wir wollen Bewährtes erhalten aber wir fördern und fordern auch Offenheit und Neugier gegenüber Neuem, noch Unbekanntem.

• Wir sind alle verantwortlich für den eigenen Lernerfolg.

• Wir gehen mit eigenem und fremdem Lernmaterial sorgfältig um.

• Wir fördern und fordern Ausdauer und Sorgfalt bei der Auseinandersetzung mit Aufgaben.

• Wir berücksichtigen unterschiedliche Lernvoraussetzungen und stützen verschiedene Wege zum individuellen Lernerfolg.

• Wir schaffen vielfältige Lernanreize und ermöglichen uns, ganzheitliche

Lernerfahrungen zu machen.

• Wir bejahen die Vielfalt in den Klassen und nutzen sie.

• Wir gehen davon aus, dass Lernen nicht nur von der Tafel aus im Gleichschritt“ erfolgen kann.

• Wir sind der Überzeugung: Lernen gelingt am besten, wenn selbständig und

eigenverantwortlich gelernt wird.

Leitbild 5: Eine Schule als Lebensraum zum Arbeiten und Wohlfühlen

das heißt:

Die Schule soll so gestaltet sein, dass wir uns gerne darin aufhalten und gut arbeiten können.

Leitziele:

• Wir schaffen uns Räume zur Arbeit zum Spiel und zur Muße

• Wir wollen dazu beitragen, dass unsere Lernumgebung für alle angenehm ist.

• Wir gestalten unsere Räume so, dass sie das Lernen fördern und anregen.

• Wir pflegen unsere Räume und halten sie in Ordnung.

• Wir gehen mit der Einrichtung und den Materialien der Schule sorgfältig um.

• Wir lernen leichter mit Humor- Humorvolles Lernen schafft eine fließende

und harmonische Lernstimmung.

• Wir entdecken gemeinsam und projektbezogen „neue Welten.“

• Wir brauchen für die Umsetzung der Ziele die Unterstützung aller, die mit

und in Schule Begleiter“ sind.