Die Schule

… stellt sich vor

Die Hauptschule Wildeshausen ist eine öffentliche Schule und besteht seit 1976. Ca. 300 Schülerinnen und Schüler teilen sich auf die Jahrgänge 5 – 10 auf. Zu unserem Team gehören über 30 Lehrerinnen und Lehrer, drei Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, eine Sekretärin, ein Schulassistent und ein Hausmeister.

Schulleiterin: Dorit Hielscher
Stellvertr. Schulleiter: Dr. Andreas Everinghoff
Sekretärin: Alina Chudaska
Das Sekretariat ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 7:00 bis 12:00 Uhr sowie montags und mittwochs zusätzlich von 12:30 bis 15:00 Uhr besetzt.

Der Ganztagsschulbereich

Die Hauptschule Wildeshausen ist eine teilgebundene Ganztagsschule, das bedeutet, dass an zwei Nachmittagen für alle Schülerinnen und Schüler jeweils zwei Stunden verpflichtender Unterricht stattfindet. An zwei weiteren Nachmittagen wird ein freiwilliges Angebot in Form von Arbeitsgemeinschaften angeboten.

Freizeiträume
In den Pausen könne unsere Schülerinnen und Schüler Freizeiträume benutzen. Von Kicker, Billard, Dart über eine Musikanlage bis hin zu einem Ruheraum wird hier einiges geboten, um sich die Zeit in den Pausen zu vertreiben.

Mensa
Auch für das leibliche Wohl ist an dieser Schule gesorgt. In der Mensa können die Schülerinnen und Schüler Brötchen, Gebäck, Getränke und leckere Mittagsangebote für erschwingliche Beträge bekommen.


Soziales Lernen und Beratung

1) Streitschlichter
Die Streitschlichter (Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7-10) versuchen, Gewalt zu unterbinden und Konflikte bereits innerhalb des ersten Gespräches zu lösen. Unterstützt wird dieses Projekt von den Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen.

2) Präventionsprogramm der Hauptschule
Ziel des Präventionsprogramms ist es, das Selbstbewusstsein zu stärken, denn ein starkes Selbstbewusstsein macht Jugendliche weniger beeinflussbar für ein die Gesundheit gefährdendes Verhalten.

3) Trainingsraum
Das Trainingsraumprogramm ist eine Methode, die Störungen während des Unterrichts seitens der Schülerinnen und Schüler verringern soll. In Verbindung damit dient es der Erziehung der Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsbewusstem Denken und Handeln.

4) Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen
Unsere Sozialpädagogen  Anke Ibach, Stefan Fragel und Sven Stolle sind unter anderem für folgende Bereiche zuständig:

– Beratung von Schülern, Lehrern und Eltern
– Schulabsentismus
– Netzwerkarbeit
– Präventionsarbeit (Sucht, Gewalt, Sexualität, …)
– Soziales Lernen
– Planung und Organisation des AG- Bereichs
– Betreuung und Anleitung der Streitschlichter
– Angebote während der Pausen
– Betreuung des Freizeitbereichs