Unsere 1. Pressekonferenz im Kultusministerium

Schülerpressekonferenz im Landtag

Am 05.09.2018 besuchten wir, die Chefredakteurinnen des Schülerblogs und Herr Ulrich, den Niedersächsischen Landtag. Nach einer Besichtigung des neuen Landtags, folgten wir der Einladung zur ersten Schülerpressekonferenz des Kultusministers, diese war auch der eigentliche Grund für diesen Ausflug.

 

 

Zusammen mit einigen anderen Mitarbeitern von Schülerzeitungen nahmen wir an einer Führung durch das neue Gebäude des Landesparlamentes teil. Ein Mitarbeiter der Landtagsverwaltung führte uns durch die Ausschussräume, die Fraktionssitzungsräume, den Plenarsaal und vieles mehr. Auf uns wirkte der Landtag durch seine vielen Fenster und die helle Einrichtung sehr offen und transparent.

Chefredakteurinnen im Plenarsaal

Im Anschluss an eine kleine Stärkung gingen wir in den Raum der Landespressekonferenz und nahmen unseren uns zugewiesenen Platz ein. Die Aufregung stieg sehr, als wir den Raum betraten, denn es waren viele Journalisten und auch ein Fernsehteam vor Ort. Kurz nachdem alle ihre Plätze gefunden hatten und ihre Fragenkataloge bereit legten, stellte sich Herr Tonne auch schon vor und sprach einige Themen an, die ihm wichtig waren – so wie es auf echten Landespressekonferenzen auch immer läuft.

Während der Fragerunde fiel uns auf, dass die anderen Schulen ähnliche Probleme und Fragen hatten wie wir. Auch wir nahmen mehrmals die Chance wahr, Fragen zu stellen. Unter anderem wollten wir wissen, wie die Digitalisierung finanziert werden soll, denn die Kommunen, die eigentlich dafür zuständig sind, haben dafür oftmals kein Geld. Herr Tonne antwortete uns, dass er dafür Förderprogramme starten wolle. Trotzdem hatten wir den Eindruck, dass diese Antwort sehr unverbindlich blieb, da der Minister auch nicht viel zur Rolle des Schulträgers sagte.

Herr Tonne und Herr Hapke

Besonders hat uns gefallen, dass wir viel über die Ansichten von Herrn Tonne zum Thema Digitalisierung erfahren haben. Dieses Thema ist uns sehr wichtig, weil  wir mit dem Schülerblog natürlich täglich in unserer Arbeit davon betroffen sind. Leider waren die Aussagen in diesem Themengebiet teilweise sehr schwammig, wie man auch am Beispiel sieht. Beim Besuch in unserer Schule berichtete Herr Tonne uns, dass er die Pressekonferenz sehr anstrengend fand, da die Landespressekonferenz in der Regel kürzer ausfalle. Trotzdem würden wir die Pressekonferenz insgesamt als sehr gelungen einstufen. Darüber hinaus war es schön, dass wir diese Erfahrungen machen durften. Wir hoffen, dass dies keine Eintagsfliege bleibt.

Wenn ihr noch mehr zur ersten Schülerpressekonferenz wissen wollt, zum Beispiel wie diese Idee überhaupt entstanden ist, dann klickt auf den folgenden Link: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Schueler-fragen-Minister-Tonne,hallonds46602.html

Text & Bild: T. Mck & M.Rvk

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.