Infos aus dem Medienzentrum Peine – Tipps für die Unterrichtsorganisation (09.04.2020)

Die Anfragen von Schulen und Kollegen/Innen ist hinsichtlich der digitalen unterrichtlichen Einsatzmöglichkeiten und der Auswahl von geeigneten Medien stetig gestiegen. Das freut uns medienpädagogischen BeraterInnen natürlich sehr, allerdings hätten wir alle uns andere Umstände dafür gewünscht. Wir sind für Sie da – bitte kontaktieren Sie uns weiterhin per email!

Um Sie/euch bestmöglich zu unterstützen, arbeiten die Medienpädagogischen Berater/innen mit Hochdruck, geeignete Materialien und Ideen zusammen – und bereit zu stellen. Einige haben die Möglichkeit, über ihre Medienzentren direkte Angebote über die Website zu machen, das kann ich an dieser Stelle leider nicht. Nichts desto trotz habe ich einige Websites mit weiterführenden Materialien und Infos zusammengestellt und möchte ein paar wenige Punkte anmerken, um Frustration auf allen Seiten möglichst gering zu halten. Die Umstände durch den Corona Virus zwingen uns zum Umdenken und professioneller Weiterentwicklung.

Wir haben Zitronen bekommen – lasst uns Limonade daraus machen!

Als wichtigsten Startpunkt sollten Sie sich mit den Kollegen/Innen absprechen, WELCHE und WIE VIELE Aufgaben in welchem Zeitraum an die Schüler verteilt werden. Also eine Art digitaler Stunden- und Aufgabenplan, eine Struktur für KuK sowie SuS und deren Eltern. Auch eine Übersicht, wer wann mit welcher Klasse/ Schüler/innen Videokonferenzen abhalten möchte, hilft in der Praxis. Es geht nicht um Beschäftigung, sondern um sinnvollen Einsatz und Ausprobieren der zur Verfügung stehenden Mittel. So vermeiden Sie eine Flut unübersichtlichen, Zielfernen Aufgaben, die SIE anschließend wieder in IHREM Postfach finden. Im Zweifel 156 Bilder und 200 pdfs. – pro Tag.

„Lehren und Lernen verändert sich; das pädagogische Denkmuster wandelt sich „von der Instruktion zur Konstruktion“. Damit verbunden ist eine Veränderung der Lehrerrolle, „vom Wissensvermittler zum Moderator und Begleiter des Lernprozesses“. Der Wechsel in den Zielorientierungen verdeutlicht den gemeinten Paradigmenwechsel:

  • vom lehrerzentrierten zum schülerorientierten Unterricht
  • von der Informationsaufnahme und -verarbeitung zum eigenverantwortlichen Lernen
  • von der Rezeption zur Konstruktion
  • von der Konsumtion zur Produktion.“               Zitat: Maik Riecken; MpB des NLQ, MZ Osnabrück

Das sind bekannte Anforderungen an Kompetenzen, die schon beim Orientierungsrahmen und der aktuellen Kompetenzmatrix der KMK die Grundlage zu den 21st century skills bilden – und die durch die sinnvolle Nutzung digitaler Medien optimal (aus-) gebildet werden können.

Nun zur Praxis – WENIGER ist MEHR!

  • Weniger Aufgaben – dafür MEHR offene Formate (z.B. statt Workbookaufgaben ausfüllen und abfotografieren – lieber eine Audioaufnahme oder mit Ton unterlegte Bildgeschichte anfordern/hochladen lassen)
  • Weniger Druck – dafür MEHR ZEIT (z.B. statt vieler „Beschäftigungsaufgaben“ – lieber wenige, dafür komplexe Aufgaben/ Webquest/Erklärfim/eigenes Quiz/App erstellen – z.B. bei leanringapps.org)

Das gibt auch Ihnen/Euch Zeit mit vorhandenen Systemen, z.B. IserV einmal alle Funktionen ausgiebig auszuprobieren und im Kollegium (online/etherpad/Textfunktion) zu diskutieren und Tipps auszutauschen. Hier sind ein paar Websites, die sich z.B. für Viddeokonfenzen eignen. Bitte KEINE Instantmessenger oder Dienste nutzen, die eine Anmeldung mit Klarnamen oder Konten der Eltern benötigen. Das ist NICHT Datenschutzkonform und bei der Menge alternativer Möglichkeiten überhaupt nicht notwendig.

No go: (Whatsapp, hangouts, goolge messengers, Skype, Facebook, etc.)

Stattdessen:

BigBlueButton 

IServ – Schulen, die über einen IServ verfügen, können dort die Beta-Version einer Videokonferenz via BigBlueButton nutzen. Teilnehmer müssen über einen Account im IServ verfügen.

eine andere Variante ist die niedersächsische Bildungscloud. Auch hier kann mit BigBlueButton gearbeitet werden. Genauso wie bei IServ müssen Konferenzteilnehmer einen Schulaccount in der Bildungscloud haben.

Hier ist eine Auswahl an (interaktiven) Arbeitsmöglichkeiten für Lehrkräfte und SuS:

learningapps.org –  (Apps selbst gestaltbar, Puzzle/Quiz/Abfrage/Gruppen anlegen/Kopieren) – https://learningapps.org/

für GS/DAZ eignet sich auch: Onilo Bildergeschichten und mehr – https://www.onilo.de/

padlet – eine digitale Pinnwand, wo Texte, Kommentare, Bilder und sogar Filme angefragt, geclustert und moderiert werden können –https://www.vibos.de/digitale-bildung/apps-und-tools/padlet/

kahoot – Spielerisch Üben/ Lernen  (für mobile Endgeräte) https://kahoot.de.uptodown.com/android

oncoo – Abfrage und Kooperationstool – https://oncoo.de/

und natürlich die Angebote des NLQ/ Nibis, z.B.

Merlin – Filme und Unterrichtsmaterial für Lehrer/Innen –https://merlin.nibis.de/

Nibis– Angebote (online) der Medienpädagogischen Beratung Niedersachsen – https://www.nibis.de/medienbildung_3447

oder etwas zu Fake newshttps://apps.medienberatung.online/news/

oder Influencer? – https://www.nibis.de/werbung-und-influencer_11548

Viele weitere Unterrichtsideen finden Sie auch under dem Padlet meines Kollegen, Ekkerhard Brüggemann, der diese Tipps auf einer Seite gebündelt bereitstellt. Stöbern Sie hier:

https://padlet.com/brueggemann/COVID19 oder schauen Sie einmal bei Twitter nach #twitterlehrerzimmer , auch ich stoße dort immer wieder auf interessante Materialen und erhalte wertvolle Impulse.

Ich hoffe, ich konnte an dieser Stelle die wichtigsten Dinge in Kürze transparent darstellen und Sie ermutigen, den großen Zeh ins Blaue Medium zu stecken? https://www.youtube.com/watch?v=cLaNeNbVQyQ

Nutzen Sie die Zeit, genießen sie die Limonade mit etwas Neugier, Entspannung, Zuspruch für die Kinder UND Kollegen und vor allem:

Bleiben Sie, bleibt alle GESUND!

Mit corona-freien, digitalen aber dennoch herzlichen Grüßen von


_________________________________ Nicol Natascha Septinus
Medienpädagogische Beraterin des NLQ 
Koordinatorin der Region Süd-Ost UDM Trainerin LK Peine Kreismedienzentrum Peine
Büro  05172/ 94 374
Mobil 0177/ 55 77 55 7